weather-image
19°

Nichts Neues im Todesfall Barbara M.

Bückeburg (rc). Im Fall der erwürgten Barbara M. gibt es nichts Neues.

veröffentlicht am 20.10.2006 um 00:00 Uhr

Wie der stellvertretende Pressesprecher der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg, Egon Dopmann, auf Anfrage mitteilte, bestreitet der in Untersuchungshaft sitzende 42-jährige Bückeburger Hans-Georg M. nach wie vor, die Frau in ihrer Wohnung am Bornbrink getötet zu haben. Aufgrund der sichergestellten Indizien hatte der Haftrichter Anfang der Woche Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Bückeburger erlassen. Die Mordkommission ist dabei, die gesicherten Spuren weiter auszuwerten und das Umfeld von Opfer und Verdächtigem abzuklopfen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare