weather-image
Feuerwehr-Altersabteilung baut Gerätehaus in Goldbeck um / Stadt Rinteln finanziert das Material

Nicht mehr an der Spritze, dafür fit mit Schaufel

Goldbeck (who). In Goldbeck wird das Feuerwehr gerätehaus umgebaut. Die Ortsfeuerwehr Goldbeck braucht mehr Platz in ihrer Garage. "Die Ausrüstung und die Fahrzeuge sind ja in den letzten Jahrzehnten immer größer geworden", erklärte der frühere Ortsbrandmeister Dieter Budde.

veröffentlicht am 13.11.2007 um 00:00 Uhr

Glücklich, wer solche fleißigen Leute im Verein hat. Foto: who

Zusammen mit bis zu neun anderen Handwerkern aus der Altersabteilung arbeitet er zurzeit umschichtig an der Lösung des Raumproblems. Wände müssen herausgenommen werden, Teile des Fußbodens werden neu gegossen, und der Sanitärbereich bekommt einen neuen, schöneren Aufgang. Dazu haben sich die Feuerwehrhandwerker vorgenommen, die Decke der Garage mit mächtigen Eisenträgern zu unterfangen. Budde: "Das musste sein, weil oben drüber tragende Wände stehen." Durch die Eigenleistung ermöglicht die Altersabteilung, dass die Aktiven der Goldbecker Ortsfeuerwehr zu vergrößerten Räumen kommen. Nach bewährtem Modell bezahlt die Stadt Rinteln das Material und die Feuerwehr steuert die Eigenleistung bei. "Bis zu rund 35 000 Euro Ersparnis bringt das", schätzt Dieter Budde. Der Umbau der Garage als erster Abschnitt soll noch in diesem Jahr fertig gestellt sein. "Dann haben wir 10 000 Euro verbaut und müssen erst wieder warten, bis wieder Geld aus dem neuen Stadthaushalt im kommenden Jahr zur Verfügung steht." Das gesamte Volumen für die Umbaumaßnahme belaufe sich zuzüglich der Eigenleistung auf rund 65 000 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt