weather-image
21°
×

Knapp 200 jugendliche Brandschützer im Hallenbad

Neun Spaß-Stationen

BODENWERDER/KEMNADE. Die Schwimmwettkämpfe der Jugendfeuerwehr Kemnade/Bodenwerder bilden bereits einen traditionellen Höhepunkt im Dienstjahr der Jugendfeuerwehren des Landkreises Holzminden.

veröffentlicht am 26.02.2019 um 15:23 Uhr

Neben den Nachwuchsbrandschützern war diesmal auch die Jugendabteilung der DLRG sowie zwei Gruppen Schulsanitäter (HRS Eschershausen + GS Wasserkampstraße Hannover) mit bei der Spaßveranstaltung im Hallenbad Bodenwerder dabei. Unter der Regie des Jugendfeuerwehrwartes sowie stellvertretenden Samtgemeindejugendfeuerwehrwartes Dominik Klingenberg und seiner Vertreter hatte das gut 30 Helfer starke Ausrichterteam neun Stationen aufgebaut. So galt es in der „Prominenten-Rutsche“ sich die „Stars“ zu merken und anschließend wieder zuerkennen, beim „Rückwärtslauf“ einen gefüllten Wasserbecher ins Ziel zu bringen oder im Nichtschwimmerbecken Koordinations- und Geschicklichkeitsspiele.

Mit 194 Teilnehmern in 36 Gruppen (Jugendfeuerwehr) und 100 Kids in 18 Gruppen (Kinderfeuerwehr) genossen wieder viele Kinder und Jugendliche in diesem Jahr den Wettbewerb, der als ein willkommener Einstieg in das Dienstjahr gewertet wird. Erneut waren in diesem Jahr auch eine Gruppe der Partnerfeuerwehr aus Westergellersen (Kreis Lüneburg), der Jugendfeuerwehr Ausleben (Sachsen-Anhalt) sowie erstmals eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Hamburg zu Gast. Die Gäste konnten mit ihren Betreuern im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Bodenwerder übernachten.gl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige