weather-image
×

Neujahrstipp: Entmüllen befreit

Rohdental. „Entmüllen befreit“, mit dieser Losung schickte Marianne Riecke, über 70 Landfrauen und einige Herren beim Neujahrsempfang des Landfrauenvereins Rinteln-Hessisch Oldendorf in der Weinschenke Rohdental in das Jahr 2010. Wer kennt sie nicht: Die zahllosen Dinge, die sich im Keller und auf dem Dachboden häufen. Doch „Dinge, die man nicht benutzt, nerven und blockieren den Menschen“, stellte die Wirtschaftsberaterin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen fest.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:21 Uhr

Rohdental. „Entmüllen befreit“, mit dieser Losung schickte Marianne Riecke, über 70 Landfrauen und einige Herren beim Neujahrsempfang des Landfrauenvereins Rinteln-Hessisch Oldendorf in der Weinschenke Rohdental in das Jahr 2010.

Wer kennt sie nicht: Die zahllosen Dinge, die sich im Keller und auf dem Dachboden häufen. Doch „Dinge, die man nicht benutzt, nerven und blockieren den Menschen“, stellte die Wirtschaftsberaterin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen fest. Zustimmend nickende und schmunzelnde Landfrauen signalisierten, dass Marianne Riecke mit ihrem Thema ins Schwarze traf. „Behalten Sie nur Dinge, die schön und nützlich sind und die sie regelmäßig benutzen.“

Sich regelmäßig kleine Einheiten vornehmen, um sich von Ballast zu befreien, schafft Ordnung im Haus und im Menschen, setzt Energie frei für die wichtigen Dinge im Leben. Ein bundesdeutscher Haushalt gibt jährlich ein monatliches Nettogehalt für überflüssige Anschaffungen aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt