weather-image
×

Corinna Lemke und ihr Sohn Lasse glänzen

Neujahrsspringen beim Reiterverein

Hameln. Zweimal proppevolle Tribünen und ein tolles Programm – so trat der Hamelner Reiterverein von 1925 vor seine Mitglieder und Freunde. Geboten wurde in der großen Halle an Töneböns Teichen ein bunter Querschnitt durch den Übungs- und Wettkampfbetrieb unter Regie von Reitlehrer Ralph Edmont Knittel.

veröffentlicht am 16.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:41 Uhr

Unterstützt wurde er von Franziska Meyer, der neuen Sportwartin des Hamelner Reitervereins. Während beim Weihnachtsreiten der Schwerpunkt auf Springquadrillen, Pax de Deux und Westernreiten lag, wurde nach dem Jahreswechsel das Springen in den Mittelpunkt gerückt. Zwar war es kein anspruchsvoller Parcours, den Detlef Lemke und seine Helfer aufgebaut hatten, aber dennoch machten die zahlreichen Stangenhindernisse einigen Reitern und Amazonen doch mehr Mühe als gedacht. Beim ersten Umlauf wurde dabei ausschließlich der Stil bewertet, wobei sich schon die Spreu vom Weizen trennte. Mutig zeigte sich hier Lasse Lemke auf seinem Pony „Tigo“, der bei einem Abwurf auf 6,2 Punkte kam. Beste bei diesem Wettbewerb war seine Mutter Corinna, die es mit ihrem „Quader Eagle“ auf 7,2 Punkte brachte und damit ihre ärgste Rivalin, Greta Menke auf „Kosimo“, um 0,2 Punkte hinter sich ließ. Heiß ging es dann bei der Jagd um Punkte zu. Hier lag Malina Schmidt auf „Dorina“ mit 210 Punkten lange in Front, ehe sie von Corinna Lemke als letzter Reiterin nicht nur mit 220 Punkten überflügelt wurde, sondern ihr mit 234 Punkten auch noch der Gesamtsieg vor der Nase weggeschnappt wurde. Falk Lippelt überreichte ihr unter dem Beifall der Zuschauer nicht nur den Sigerpokal, sondern obendrein gab es für ihr Pferd eine bestickte Decke.rhs

Sportwartin Franziska Meyer ehrt Ponyreiter Lasse Lemke. rhs


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt