weather-image

Willi Jürgens übernahm den humorvollen Part / Dana Uhlenbrock, Hannah Wellhausen und Merle Pook in Aktion

Neujahrsempfang beim Kultur- und Heimatverein

Grupenhagen (sbr). „Die Regierung hat ein Gesetz erlassen, wonach alle Ehepaare nach fünfjähriger Ehe ein Kind haben müssen. Bei Nichterfüllung dieser Pflicht erscheint nach den fünf Jahren ein Mann von der Regierung, der beauftragt ist, alles Notwendige zu tun, was bisher versäumt wurde und den erwünschten Kindersegen sicherstellt.“ Was sich im ersten Moment wie eine skurrile Nachricht verkündet von Kerstin Wellhausen anhörte, stellte sich schnell als Sketch heraus und beanspruchte die Lachmuskeln der etwa 100 Gäste des Neujahrsempfangs des Kultur- und Heimatvereins Grupenhagen aufs Äußerste. 

veröffentlicht am 12.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:21 Uhr

Doris Wehrmann (li.) und Renate Alpers (re.) strapazierten die Lachmuskeln der Gäste mit dem Sketch: Eine kleine Verwechslung. F


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt