weather-image
14°

Neues von Walter Sickau

Bad Nenndorf (fox). "Zuhause in Schaumburg" hat Hobbymaler Walter Sickau die Ausstellung getauft, die er bei der Vernissage in der "Curanum-Residenz" Gästen und Bewohnern vorgestellt hat.

veröffentlicht am 16.02.2008 um 00:00 Uhr

0000477580.jpg

Der Männergesangverein Bad Nenndorf, dessen Mitglied er ist, unterstützte den Auftakt aus vollem Halse. Sickau (r.) stellt 50 Motive aus dem Landkreis, vornehmlich aus dem Bereich der Samtgemeinde Nenndorf vor. Denn an dem Landstrich um die Kurstadt hat er großen Gefallen gefunden. Eine Kindheitserinnerung hat er ebenfalls wie alle anderen Bilder in Ölfarben festgehalten und "Frühstück am Feldrand" genannt. Es ist bereits die zweite Ausstellung des Bad Nenndorfers in der "Curanum-Residenz". "Vor acht Jahren etwa habe ich bereits meine Arbeiten vorgestellt", sagt er. Nicht mit weniger Erfolg, wie sich der 76-Jährige erinnert. Die Zielgruppe seiner Kunst ist, wie Sickau sagt, die ältere Generation. Diese könne sich am besten mit der Gegenständlichkeit seiner Werke anfreunden. "Die Moderne ist nicht mein Fall." "Curanum"-Chefin Gisela Steege Fischer (l.) jedenfalls gefallen die Bilder von Walter Sickau. Sie hatte die Tracht ihrer Mutter aus dem Schrank geholt und sich passend zum Thema der Vernissage gekleidet Die Ausstellung läuft noch bis Ende März. Foto: fox



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare