weather-image
19°
×

e.on hilft der Stützpunktfeuerwehr Börry

Neues Stromaggregat

Emmerthal (ag). Ein neues Stromaggregat haben Mitarbeiter vom e.on Kraftwerk Grohnde der Freiwilligen Feuerwehr Börry übergeben. Claus Sievert von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Kernkraftwerkes und Michael Wascynski als oberster Feuerwehrmann im Kraftwerk ließen es sich nicht nehmen, das Aggregat persönlich nach Börry zur Stützpunktwehr im Ilsetal zu bringen. Claus Sievert betonte, dass er hoffe, dass es möglichst selten im Einsatz zum Ausleuchten oder zum Anschluss von Geräten gebraucht werde, aber bei Übungen gute Dienste leisten werde. Bürgermeister Andreas Grossmann bedankte sich für die Gemeinde Emmerthal für die Spende und freute sich, das Kraftwerk dafür gewinnen zu können. „Das passt einfach gut, hat es doch etwas mit Strom zu tun.“ Er stellte heraus, dass die immer größer werdenden Anforderungen an Sicherheit und Leistung der Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehren ohne Sponsoren für die Kommune schwer zu bewältigen seien.

veröffentlicht am 10.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 06:21 Uhr

Dem Dank schloss sich Rolf Keller an, der bei der Übergabe an seine Heimatfeuerwehr zugleich seine letzte Amtshandlung als Vorsitzender des nach der Kommunalwahl so nicht mehr bestehenden Feuerwehrausschusses ausübte. Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt wies auf die besonderen Richtlinien zur Stromerzeugung im Einsatz und die entsprechenden Sicherheitsauflagen der Feuerwehrunfallkasse hin, die solche Neuanschaffungen von Zeit zu Zeit nötig machten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt