weather-image
×

SCR-Trainer Ralf Fehrmann muss auf Stürmer Kamuran Özkan verzichten

Neues Selbstbewusstsein: SC Rinteln peilt in Hiddestorf weitere Punkte an

Bezirksliga (jö). Der SC Rinteln kann am Sonntag zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Mit einem Sieg in Hiddestorf fänden die Weserstädter wieder Anschluss zum Mittelfeld. Der Abstand zum SV Eintracht Hiddestorf würde auf zwei Punkte zusammenschmelzen. Außerdem wäre mit dem Tabellenelften ein neuer Kandidat in den Abstiegskampf verstrickt.

veröffentlicht am 14.03.2008 um 00:00 Uhr

Rinteln verlor das Hinspiel allerdings sang- und klanglos mit 0:4. Gästestürmer Frederik Wenzel funktionierte den Steinanger zur Schießbude um, spielte gnadenlos seine Schnelligkeit aus. Für Rinteln war es der Beginn einer tiefen psychischen Krise, aus der sich die Mannschaft von Ralf Fehrmann mit dem 3:1-Sieg vom Sonntag womöglich befreite. "Unser Führungstor war für die Mannschaft wie eine Befreiung", berichtet der SC-Trainer. Dass Kamuran Özkan, der lange auf ein Tor warten musste, endlich mal wieder erfolgreich war, freute nicht nur den Trainer. Er wird allerdings in Hiddestorf wegen einer vielleicht schwereren Verletzung nicht dabei sein. Die genaue Diagnose steht noch aus. Auch Björn Eisermann musste gegen Eimbeckhausen verletzt ausgewechselt werden, kann aber am Sonntag wahrscheinlich spielen. Der SC Rinteln schaffte es, den VfB Eimbeckhausen als einen ganz heißen Abstiegskandidaten bloßzustellen. Allerdings hatten die Platzherren beim Stand von 0:1 auch Glück, als der Schiedsrichter ein weiteres Tor der Gäste nicht anerkannte. Er hatte den Ball bei einer Grundlinienflanke im Aus gesehen. Eine denkbar knappe Entscheidung. "Ich kann nur hoffen, dass wir das neue Selbstvertrauen mit nach Hiddestorf nehmen", sagt Ralf Fehrmann. Er will auf keinen Fall verlieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt