weather-image
28°
Ortswehr Kleinholtensen/ Wiersen hat 18 Nachwuchslöscher in der Jugendfeuerwehr

Neues Rolltor für Feuerwehrgerätehaus

Kleinholtensen/Wiersen (la). "Die Ortsfeuerwehr Kleinholtensen/Wiersen bekommt ein neues Rolltor für das Feuerwehrgerätehaus", teilte Bürgermeister Thomas Priemer den Mitgliedern der Ortswehr während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus mit. Die Ausschreibungen liefen bereits und in Kürze könne dann das neue Tor eingebaut werden.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

Die Brüder Detlef (l.) und Hermann Haupt sind zum ersten Hauptfe

Ortsbrandmeister Achim Diekmann blickte auf das vergangene Jahr zurück und zählte den Großbrand in Schoholtensen, zwei Fehlalarme im Seniorenheim Schäferhof und eine technische Hilfeleistung bei einem Motorradunfall zwischen Kleinholtensen und Hattendorf als Einsätze der Ortsfeuerwehr auf. Außerdem haben die 23 aktiven Feuerwehrmänner an verschiedenen Lehrgängen, Übungen und Wettkämpfen teilgenommen und sich an zahlreichen geselligen Veranstaltungen beteiligt. Im Zeitalter der digitalen Alarmierung mutet es etwas merkwürdig an, aber die Ortsfeuerwehr Kleinholtensen/Wiersen hat im vergangenen Jahr ein Handmegaphon für den Katastrophenfall erhalten. "Das kommt zum Einsatz, falls die Sirene ausfallen sollte", so Diekmann. Außerdem wurden 19 neue Übergangsjacken angeschafft. Aus der Jugend- und Kinderfeuerwehr hatte Nicole Redeker-Freyer nur Positives zu vermelden. "Der Jugendwehr gehören zwölf Jugendliche und sechs Nachwuchslöscher der Kinderwehr an", so Redeker-Freyer. Neben den allgemeinen Diensten, bei denen sowohl Theorie als auch Praxis geübt wurden, fanden zahlreiche Aktivitäten wie Nachtwanderungen, Schwimmen, Bowlen, Basteln und Bachreinigungsaktionen statt. Auch an Ori-Märschen und Wettbewerben hat die Jugendwehr teilgenommen. Jugendwart ist Michael Sostmann und als Stellvertreter unterstützen ihn Nicole Redeker-Freyer und Stefan Nowak sowie Lars Redeker. Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Detlef Haupt mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen geehrt. Seit 40 Jahren gehören Heiner Thies und Manfred Becker der Ortswehr an und Heini Brehe ist seit 60 Jahren Mitglied. Detlef Haupt wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert und sein Bruder Hermann Haupt zum ersten Hauptlöschmeister. Für dieses Jahr plant die Ortswehr Kleinholtensen/Wiersen eine Fahrt zur Freundschaftswehr nach Krelingen. Die Krelinger, die mit einer Abordnung zur Jahreshauptversammlung gekommen waren, kündigten an, dass sie zu Fuß zum Osterfeuer nach Kleinholtensen kommen wollen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare