weather-image
17°
×

Dorfverschlönerer lassen Geschichte aufleben

Neues Ortsschild

Friedrichshagen. Für ein anschauliches Ortsbild und die Pflege der Gemeinschaft steht der Dorfverschönerungsverein Friedrichshagen. Insgesamt 35 Mitglieder konnte der Vorsitzende Ludwig Hothan zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Söhlke begrüßen. Das Team hat öffentliche Rasenflächen gemäht, Blumenkübel und Blumenbeete bepflanzt und gegossen. Seit 2003 gibt es mit der Stadt Hessisch Oldendorf eine Vereinbarung, die besagt, dass der Dorfverschönerungsverein die Pflege von öffentlichen Plätzen und Grünanlagen übernimmt. Am Wiesenweg wurde eine kleine Allee mit sieben Obstbäumen gepflanzt. Einige Bänke wurden aufgearbeitet und das hölzerne Ortsschild wurde aufwendig restauriert. Am „Meister-Propper-Platz“ wurde ein Ortsschild aufgestellt. Mit der Aufschrift „Friedrichshagen Kreis Grafschaft Schaumburg“ erinnert es mit zusätzlichen Informationen an die in den 70er Jahren (1972 - 1977) durchgeführte Gebietsreform. Die auf dem Platz vorhandenen Friedrichsteine erinnern an die existierenden Friedrichdörfer und eine Hinweistafel gibt Informationen zur Gründung von Friedrichs-hagen vor mehr als 200 Jahren durch Friedrich II., Landgraf von Hessen-Kassel. Der Vorsitzende Ludwig Hothan bedanke sich bei allen Mitgliedern für die geleisteten Arbeiten und ehrte Dieter-Georg Jürgens für 25-jährige Vereinszugehörigkeit. Durch weitere Neueintritte gehören dem Dorfverschönerungsverein jetzt 120 Dorfbewohner an. Neben den üblichen Pflegemaßnahmen soll in diesem Jahr die Balkenkonstruktion für die Überdachung des St. Florian am Feuerwehrhaus erneuert werden und das Ehrenmal auf dem alten Friedhof wird aufgearbeitet.

veröffentlicht am 05.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige