weather-image
30°

Neues aus der Nachbarschaft Teil I

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an 05151/200404 schicken eine E-mail (U.Truchsess@dewezet.de) oder einen Brief (Redaktion Deister- und Weserzeitung, Baustraße 44, 31785 Hameln). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter wesio.de stellen Sie ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet.

veröffentlicht am 01.12.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

Schüler, Eltern und Bürger aus dem Sünteltal buddelten jetzt fleißig an den Straßenrändern....

Ein Projekt im Rahmen der Dorfentwicklung im Sünteltal war eine Osterglocken-Pflanzaktion. Nach der Idee von Heiner Westerhoff soll das Sünteltal im nächsten Frühjahr gelb blühen. „Wir wollen unsere drei Sünteldörfer Holtensen, Unsen und Welliehausen, auch optisch miteinander verbinden“, sagte Bettina Schultze, die Projektpatin. Sie hatte die Aktion geplant und geleitet. So trafen sich an einem trüben Samstag im November mehr als 100 Sünteltaler, um 1800 Blumenzwiebeln zu pflanzen. Getragen wurde die Aktion von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Holtensen und ihren Eltern. Sie kamen mit Spaten und Pflanzschaufen. In unglaublich kurzer Zeit brachten die Kinder mehr als 500 Narzissen-Zwiebeln entlang des Radweges zwischen Holtensen und Unsen in die Erde. Schultze war überwältigt von der Beteiligung. Zeitgleich wurden in den Ortschaften Holtensen, Unsen und Welliehausen an Ortseingangsschildern und anderen Grünstreifen jede Menge weitere Narzissenzwiebeln gesetzt. Diese Maßnahmen wurden von Familien und Freundeskreisen der einzelnen Ortschaften durchgeführt. Der Ortsrat Sünteltal hatte den Kauf der Blumenzwiebeln ermöglicht. „Diese Beteiligung der Bevölkerung macht Lust auf mehr Aktionen im Sünteltal“, freute sich Ortsbürgermeister Axel Kienscherf.

Einen warmen Geldregen konnte die Serviceorganisation Lady’s Circle 21 Weserbergland gemeinsam mit der Sparkasse Weserbergland für den Hamelner Verein „Tivi’s Märchenspiel“ ausschütten. Anlässlich der Lesung des Redakteurs und Wortakrobaten Jens Meyer sowie des Liederabends von Katharina Haacke und Frank Stuckenberg im Großenwiedener Gemeindesaal kam durch Eintrittsgelder, Bewirtung und Spenden der staatliche Betrag von 2000 Euro zusammen. Für die Hamelner Theaterinitiative, deren aktuelles Stück „Aschenputtel“ ab 15. Dezember im Theater startet, eine sehr willkommene Unterstützung.

Bereits zum neunten Mal fand der vom DRK-Ortsverein Rumbeck organisierte Kunsthandwerkermarkt in der Sporthalle Rumbeck statt. 19 Aussteller, davon sechs neue, boten den Besuchern ein breites Angebot von kunsthandwerklichen Arbeiten: Von Arrangements für Wohnung und Garten, bunten Wand- und Tischdekorationen aus natürlichen Materialien über Schmuckstücke für Arm und Dekolleté bis hin zu Patchworkarbeiten, Körnerkissen, Teddys oder Lichtelementen – für wirklich jeden war etwas dabei. Über das Stöbern, Staunen, Bewundern und Kaufen hinaus war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Ortsverein Rumbeck bot auch in diesem Jahr sein legendäres Kuchen- und Tortenbuffet für diejenigen an, die eine kleine Pause oder ein nettes Gespräch suchten.

Lady’s Circle Weserbergland und Sparkasse Weserbergland überraschten Tivis Märchenspiel mit einer satten Spende in Höhe vo
  • Lady’s Circle Weserbergland und Sparkasse Weserbergland überraschten Tivis Märchenspiel mit einer satten Spende in Höhe von 2000 Euro – darunter die Einnahmen von zwei Kulturveranstaltungen, bei denen Jens Meyer, Katharina Haake und Frank Stuckenberg großzügig auf ihre Gage verzichtet hatten.
Die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont ehrte jetzt langjährige Mitarbeiter.
  • Die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont ehrte jetzt langjährige Mitarbeiter.
Die Geldübergabe an den Verwaltungsdirektor der Klinik in Hessisch Oldendorf, Uwe Janosch, durch die Vorsitzenden des DRK-Ortsve
  • Die Geldübergabe an den Verwaltungsdirektor der Klinik in Hessisch Oldendorf, Uwe Janosch, durch die Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Rumbeck, Sabine Bauer (l.) und Susanne Wellhausen (r.).
Ina Loth und Eckard Koss tragen sich als städtische Vertreter in das Logbuch der Pluto ein. Die Marinekameradschaft Hameln hatte
  • Ina Loth und Eckard Koss tragen sich als städtische Vertreter in das Logbuch der Pluto ein. Die Marinekameradschaft Hameln hatte zum Labskausessen auf die Pluto geladen.
Passend zum unteren Hinweis zum Schneegrund hat Horst Ellebracht die ersten Schneeimpressionen von Langenfeld aus im Süntel fest
  • Passend zum unteren Hinweis zum Schneegrund hat Horst Ellebracht die ersten Schneeimpressionen von Langenfeld aus im Süntel festgehalten.
Verzauberter Süntel
  • Verzauberter Süntel
Ein großes Herz beweisen die Grundschüler aus Hessisch Oldendorf, sie packten Geschenke für Kinder in Not.
  • Ein großes Herz beweisen die Grundschüler aus Hessisch Oldendorf, sie packten Geschenke für Kinder in Not.
... damit im Frühjahr ein Meer von Osterglocken die Orte Holtensen, Unsen und Welliehausen optisch miteinander verbindet.
  • ... damit im Frühjahr ein Meer von Osterglocken die Orte Holtensen, Unsen und Welliehausen optisch miteinander verbindet.
Lady’s Circle Weserbergland und Sparkasse Weserbergland überraschten Tivis Märchenspiel mit einer satten Spende in Höhe vo
Die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont ehrte jetzt langjährige Mitarbeiter.
Die Geldübergabe an den Verwaltungsdirektor der Klinik in Hessisch Oldendorf, Uwe Janosch, durch die Vorsitzenden des DRK-Ortsve
Ina Loth und Eckard Koss tragen sich als städtische Vertreter in das Logbuch der Pluto ein. Die Marinekameradschaft Hameln hatte
Passend zum unteren Hinweis zum Schneegrund hat Horst Ellebracht die ersten Schneeimpressionen von Langenfeld aus im Süntel fest
Verzauberter Süntel
Ein großes Herz beweisen die Grundschüler aus Hessisch Oldendorf, sie packten Geschenke für Kinder in Not.
... damit im Frühjahr ein Meer von Osterglocken die Orte Holtensen, Unsen und Welliehausen optisch miteinander verbindet.

Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf in Höhe von 300 Euro floss, wie angekündigt, an die Neurologische Klinik in Hessisch Oldendorf und wird dort für die Freizeitgestaltung der Patienten verwendet. „Wir möchten ortsnah Gutes tun und den Patienten den Klinikaufenthalt durch unsere Unterstützung angenehmer machen“, erklärt Sabine Bauer, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Rumbeck.

Die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont e.V. ehrte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche langjährige Mitarbeiter/innen für ihre Verbundenheit und engagierte Mitarbeit. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Peter Stuart folgten einige persönliche Worte seitens der Einrichtungsleitungen und des 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Sauerhammer an die langjährigen Mitarbeiter/innen. Nach einer Stärkung am Buffet wurde in gemütlicher Runde über die vergangenen gemeinsamen Jahre geplaudert. Geehrt wurden: aus dem Heilpädagogischen Kindergarten Silke Albrecht (10 J.), Bettina Erben-Brettschneider (10 J.) und Alexandra Savnik (10 J.), aus dem Sprachheilkindergarten Susanne Boysen (15 J.), Uschi Langel-Köcher (15 J.), Iris Nolte-Grote (20 J.), Jochen Siepmann (10 J.) und Natalie Werner (10 J.), aus der Frühförderung Almuth Kaiser (15 J.), aus den Betreuten Wohnstätten Kerstin Mutzbauer (10 J.), Detlef Röhl (10 J.) und Dieter Schwerin (20 J.) und aus der Geschäftsstelle Markus Wienecke (10 J.) und Brigitte Wallbaum (30 J.).

Auf der „Pluto“, dem ehemaligen Minensuchboot und jetzigen Vereinsheim der Marinekameradschaft Hameln fand jetzt das jährliche Labskausessen statt. Die fast 80 Gästen genossen die gesellige Runde mit Labskaus oder Putenpfanne, redeten und lachten viel. Unter den Gästen befanden sich neben Korvettenkapitän Brabant von der Fregatte Niedersachsen mit einigen Besatzungsmitgliedern auch Hamelns Bürgermeisterin Ina Loth und der 1. Stadtrat der Stadt Hameln, Eckhard Koss. Diese trugen sich in das Logbuch der „Pluto“ ein.

Unser Leser Horst Ellebracht, aus Hessisch Oldendorf war beim ersten Schneefall in Langenfeld unterwegs und hielt aktuelle Wintermotive mit der Kamera fest. Genießen auch Sie einen erholsamen Spaziergang in verschneiter oder auch nicht verschneiter Winterlandschaft.

Ganz schön fleißig waren die Kinder und Eltern der Grundschule am Rosenbusch in Hessisch Oldendorf. Für die Aktion „Kinder in Not“ packten sie Spielsachen, Handschuhe, Mützen, Hosen und Pullover ein. Jetzt übergaben sie die Päckchen Herrn Pohl, der sie dem DRK übergibt. So rechtzeitig gepackt, erreichen die Päckchen noch die Lastwagen, die sich Anfang Dezember auf den Weg nach Bulgarien begeben, damit Kinder in Krankenhäusern und Heimen ein Weihnachtsgeschenk erhalten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare