weather-image
15°
BBS planen Fachoberschule Gestaltung

Neuer Weg zum Studium

Landkreis (cst). Die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Stadthagen planen, zum kommenden Schuljahr eine Klasse 11 der Fachoberschule (FOS) Fachrichtung Gestaltung anzubieten. Darum lädt die BBS für Mittwoch, 21. Februar, 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung ein.

veröffentlicht am 09.02.2007 um 00:00 Uhr

Nach wie vor finden viele Schulabgänger - zunehmend auch mit Realschulabschluss - keinen Ausbildungsplatz. Darauf reagiert die Schule mit der geplanten Einrichtung der Klasse 11 der Fachoberschule Gestaltung. Bei erfolgreichem Abschluss der FOS erwerben die Schüler die "allgemeine Fachhochschulreife". Dieser Abschluss berechtigt zu jedem Studium an einer deutschen Fachhochschule. Die Ausbildung in der Klasse 11 erfolgt an drei Tagen in der Woche in Form eines der Fachrichtung entsprechenden Betriebs-Praktikums. An den anderen beiden Tagen wird in der BBS allgemeinbildender und berufsbezogener Theorieunterricht erteilt. In Klasse 12 (ab Schuljahr 2008/09 in Stadthagen) wird an fünf Tagen in der BBS unterrichtet. Der Zugang zur Klasse 12 ist auch mit Realschulabschluss und erfolgter "einschlägiger, fachbezogener" Berufsausbildung möglich. Zu den dabei akzeptierten Ausbildungen zählen unter anderem solche zum Maler, Tischler und Raumausstatter. Bewerbungsschluss ist der 15. März. Die nötigen Unterlagen sind im Sekretariat der BBS in Stadthagen und im Internet unter www.bbs-stadthagen.de erhältlich. Informationen zur Veranstaltung und zur neuen Schulform gibt es unter (05721) 97 08 93.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt