weather-image
24°
Iris Lukaszyk und Ralf Diehl leiten die Trachtengruppe Röcke

Neuer Vorstand will "Leben in die Gruppe" bringen

Röcke (mig). Das Ende einerÄra: Nach 53 Jahren als Chef der Trachtengruppe Röcke ist Heinrich Weiland jetzt von seinem Amt zurückgetreten. Im Rahmen der Jahresversammlung wurde deshalb ein neuer Vorstand bestimmt.

veröffentlicht am 09.02.2007 um 00:00 Uhr

Zahlreiche Mitglieder werden für ihre zehnjährige Mitgliedschaft

Mit einem dreifachen "Röcke hoch" machte sich die Versammlung zunächst Mut für den Wechsel an der Spitze. Heinrich und Helga Weiland - beide lange Zeit im Vorstand aktiv - hatten schon vorher angekündigt, sich nicht zur Wiederwahl zu stellen. "Grund ist allein das Alter", erklärte Heinrich Weiland in einem Gespräch, "ich habe schon lange versucht, den Vorsitz in jüngere Hände zu legen, man hat sich aber mit Händen und Füßen gewehrt". Diesmal half alles Bitten und Flehen nichts. Auch ein Zwischenruf "Wiederwahl" konnte das Ehepaar Weiland nicht mehr umstimmen. Alsältester Trachtentänzer und Gründungsmitglied nahm Weiland nur noch ein Amt an - das des Wahlleiters. Nach nur einem Durchgang und ohne Gegenkandidaten wurde dann Iris Lukaszyk zur neuen ersten Vorsitzenden bestimmt - als Stellvertreter stellte ihr die Versammlung den langjährigen "Zweiten" Ralf Diehl zur Seite. Das Amt des Schriftwarts ging an Christine Uhlen, neue Kassenwartin (anstelle von Helga Weiland) wurde Monika Diehl. Wiedergewählt wurden Renate Schilz als Frauenwartin und Johannes Uhlen und Nina Nagel als Jugendwarte. Nach der Wahl hatte Heinrich Weiland vor allem einen Wunsch: "Bringt wieder Leben in die Gruppe." Lukaszyk und Diehl versprachen: "Wir werden dein Lebenswerk wieder zum Blühen bringen." Schon in seinem Jahresbericht hatte Heinrich Weiland auf die dramatische Entwicklung aufmerksam gemacht. "Wir brauchen wieder mehr Mitglieder, ich bitte auch alle Passive, mehr mitzumachen", sagte er mit Blick auf die aktuellen Zahlen. Derzeit sind im Verein nur noch 86 Personen organisiert, im letzten Jahr waren es nochüber 100. Obwohl auch die Zahl der Aktiven seit einiger Zeit zurückgeht, konnten 2007 wieder etliche Veranstaltungen besucht werden. Besonderer Höhepunkt war ein Auftritt in der Wagenremise: Die Stadt Bückeburg hatte aus allen Teilen Deutschlands Busunternehmer eingeladen. Nach dem Aufstellen des Maibaums wurde die Gruppe in die Senioren-Residenz Bad Eilsen,zur Trachtengruppe Lindhorst, zum Wundergeläuf in Bad Pyrmont und zum Gemeindefest der Kirche in Petzen eingeladen. Außerdem nahmen die Röcker am Sommerfest der Stadt Bückeburg teil. "Das letzte Jahresdrittel verlief dann sehr ruhig", so Weiland am Schluss seines Berichtes. Anschließend wurde der große Fundus der Trachtengruppe thematisiert (gepflegt vor allem von Renate Schilz und Helga Weiland). Helga Weiland: "Wir brauchen einen Ort, wo die Sachen gut gelagert werden können, damit keine Motten reinkommen." Schnell fand sich jemand, der die Trachten zunächst einmal sicher unterbringen kann. Im Rahmen der Jahresversammlung gab es auch diesmal wieder zahlreiche Ehrungen. Für zehnjährige Treue wurden ausgezeichnet: Christian Uhlen, Henning Uhlen, Tobias Hämmerling, Genia Knoop, Ann-Kathrin Cyrys und Kathrin Uhlen.

Das neue Team an der Spitze: Vorsitzende Iris Lukaszyk und ihr S
  • Das neue Team an der Spitze: Vorsitzende Iris Lukaszyk und ihr Stellvertreter Ralf Diehl. Fotos: mig

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare