weather-image
16°
×

Aerzener Schwimmverein wählte Matthias Strohte

Neuer Vorsitzender

AERZEN. Die Jahreshauptversammlung des ASV war mit zehn Personen wieder außer-ordentlich schwach besucht.

veröffentlicht am 12.03.2019 um 10:33 Uhr

Und das, obwohl die beiden wöchentlichen Trainingsabende im Hallenbad sehr stark frequentiert sind. Dort finden sich regelmäßig rund 30 Kinder ein, die auf zwei Bahnen – entsprechend ihren Fähigkeiten – mit viel Begeisterung dabei sind. Viel Freude macht es auch den Übungsleitern, die alle ehrenamtlich tätig sind. Allerdings werden Auf-wandsentschädigungen gezahlt, sodass eine Anpassung der seit Jahren äußerst geringen Mitgliedsbeiträge erforderlich und auch beschlossen wurde.

Rückblickend stellte Michaela Schaefer fest, dass trotz anfangs knapper Resourcen am Beckenrand das Training nie ausfallen musste, es sogar wieder 2x wöchentlich angeboten wird, was bei der hohen Teilnehmerzahl ein wenig zur Entspannung beiträgt. Sie dankte dem Flecken Aerzen für die Unterstützung durch die Bereitstellung der Bäder.

Da die im letzten Jahr gewählte 1. Vorsitzende Michaela Schaefer nicht wieder zur Wahl stand, bekundete Matthias Strohte seine Bereitschaft zur Übernahme des Postens. Er wurde einstimmig gewählt, ebenso die stellv. Vorsitzende Brigitte Hörnicke, der Kassierer Niklas Pettig und die Schriftführerin Sabrina Lill. Matthias Strohte ist 36 Jahre alt, verheiratet und hat 2 Töchter, von denen die ältere schon aktiv dabei ist.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Niklas Pettig mit einem kleinen Präsent geehrt.

Ein großes Vorhaben des neuen Vorstandes ist die Änderung der 47 Jahre alten Satzung. Sie stammt aus der Zeit der Vereinsgründung und entspricht nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Vereinsführung und ein Ehrenamt im 21. Jahrhundert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige