weather-image
16°
×

Vier Vorstellungen der Reinerbecker Bühne

Neuer Vierakter: Trubel im Mehrfamilienhaus

Reinerbeck (wj). Nach dem großen Erfolg der „Reinerbecker Bühne“ im vorigen Jahr, aus dem Erlös erhielt die Reinerbecker Jugendfeuerwehr neue Regenjacken, haben sich in diesem Jahr erneut elf Theaterbegeisterte zusammengefunden und bringen Witz und Humor „auf die Bretter, die für vier Tage in Reinerbeck die Welt bedeuten werden“. Kerstin Hartje hat wieder die Gesamtleitung und zeichnet auch für die Textneugestaltung verantwortlich. Gleichzeitig spielt sie die Rosalinde Käselau, die „Tratsche“ aus dem Treppenhaus, Ralf Uhlenbrock ist mit „der Witwe“ in einer Hosenrolle zu sehen, Willi Blumenroth ist mit Herrn Käselau „ein verunglückter Casanova“, Heiner Pape ist der Untermieter Kolbe, Mareike Glöckner die Geliebte, Annika Sauermann die Tochter der Witwe, Horst Rampendahl der stets besäuselte Alte,Gudrun Vietmeyer eine Nachbarin, Udo Berg als theatralischer Liebhaber und Rainer Hillmann der Hauswirt, und letztlich Mariele Jürgens „als ruhender Pol“ die Souffleuse. Viel Arbeit wurde auch in das Bühnenbild gesteckt. Der Erlös kommt wieder der Jugendfeuerwehr Reinerbeck zugute. Neben den noch fehlenden Regenjacken wird er für die Ausstattung der neuen Jugendräume im Dorfgemeinschaftshaus verwendet werden.

veröffentlicht am 09.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:21 Uhr

„Trubel im Mehrfamilienhaus“, eine Komödie in vier Akten, hat Freitag, 25. Februar in Reinerbeck Premiere und wird dann täglich bis Montag, 28. Februar gespielt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Es gibt Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro bei Ilse Heuer 05154/8346, Kerstin Hartje 05154/707597 und Willi Blumenroth 05154/3949.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt