weather-image
×

TSG Emmerthal und TC Hameln nahmen am 1. Extertaler SchüLi-Cup teil

Neuer Trampolinwettkampf

Bösingfeld. Nachdem bereits 1974 der 1. Extertal-Cup, mittlerweile als Quali- und Kaderwettkampf national anerkannt, durchgeführt wurde, ging der TSV Bösingfeld mit seinem 1. Extertaler Schü-Li-Cup jetzt neue Wege.

veröffentlicht am 30.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 11:41 Uhr

Dieser Vergleich ist für Aktive gedacht, die am Anfang ihrer Trampolinerlaufbahn stehen und noch keine oder nur geringe Wettkampferfahrung haben. Die Anfänger der TSG Emmerthal, des TSV Dielmissen und des TC Hameln hatten Gelegenheit, an diesem Vergleich teilzunehmen. So führte die niedersächsische Beteiligung dazu, dass mit 45 Aktiven ein zahlenmäßig ordentlicher Wettkampf in vier Schülerklassen durchgeführt werden konnte. Mit 17 Turnerinnen war die Gruppe der Jahrgänge 2001–02 die größte. Die ersten drei Plätze waren dann auch fest in niedersächsischer Hand. Mit 69,9 Punkten siegte Kim Kohlenberg aus Dielmissen. Die neunjährige Turnerin turnte einen souveränen Wettkampf und siegte verdient. 67,3 Punkte hatte Lea Weber auf ihrer Urkunde stehen. Dieser Wert reichte für die Emmerthalerin für den zweiten Platz. Lea zeigte konstante Übungen und konnte sich im Finale noch einmal steigern. Nach einer nicht optimalen Pflichtübung konnte Sophie Schisanowski das Ruder noch einmal rumreißen. Nach der Pflicht lag sie auf Rang sieben.

„In den beiden Kürübungen gelang Sophie eine Leistungssteigerung“, stellte der Emmerthaler Trainer Bernd Engel fest, „sodass sie sich am Ende über Platz drei freuen konnte“. Carla Albrecht und Melina Bode aus Hameln landeten auf Rang 14 und 15. In der jüngsten Klasse (2004 und jünger) belegte Joline Eigemann aus Dielmissen den ersten Platz. Das Ausnahmetalent setzte sich mit 68,3 Punkten klar gegen die Konkurrenz durch. Um 1,6 Punkte verfehlte Luisa Hänsel eine Medaillenplatzierung. Die TC-Turnerin startete im Jahrgang 2003. Mit 58,7 Punkten erreichte die Hamelnerin sicher den vierten Platz. In den Jahrgängen 1997–2000 turnten Maria Schisanowski und Saskia Hoppe von der TSG Emmerthal ihren ersten Wettkampf. Maria erreichte auf Anhieb das Finale und belegte am Ende mit 61,2 Punkten den zehnten Rang. Saskia, die erst einige Mal beim Training war, konnte ihren Vorkampf sicher durchturnen und wurde Fünfzehnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige