weather-image
17°
Versammlung des VfL Hess. Oldendorf

Neuer Spartenbeitrag zur Deckung der Kosten

Handball (de). "Solange ich Vorsitzender bin, wird es beim VfL Hess. Oldendorf keine roten Zahlen geben." Diese Aussage machte VfL-Vorsitzender Walter Eikmeier in einer Versammlung des Vereins, dem etwa 950 Mitglieder angehörten.

veröffentlicht am 05.05.2007 um 00:00 Uhr

Mit dem Handballsport geht es im VfL Hess. Oldendorf seit Jahren kontinuierlich aufwärts. Viele Jugend- und Herrenmannschaften spielten in der abgelaufenen Saison. Das hat zur Folge, dass auch die Kosten steigen, ohne dass dafür entsprechende Einnahmen verzeichnet werden können. Die Anwesenden erfuhren, dass im verflossenen Jahr für die Abteilung Handball rund 28 000 Euro aufzuwenden waren. Der Vorsitzende stellte fest, dass dieser Betrag nicht mehr zur Deckung der anfallenden Kosten ausreicht, andererseits aber der Verein nicht in der Lage ist, die Summe aus seinem Etat weiter aufzustocken. Soll die Qualität des Handballsports erhalten oder sogar noch gesteigert werden, so wird eine Beitragserhöhung oder die Einführung eines Spartenbeitrages unumgänglich sein. Nach einer Diskussion sprach sich die Versammlung dafür aus, ab Juli zunächst einen monatlichen Spartenbeitrag von zwei Euro zusätzlich zum Vereinsbeitrag zu erheben. Ziel soll es aber sein, dass die anfallenden Mehrkosten von der gesamten VfL-Familie aufgebracht werden. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung soll eine entsprechende Beitragsneuregelung beschließen. Der Termin ist noch offen, da abgewartet werden soll, wie sich die Beitragssituation in den anderen Vereienssparten entwickelt. Von den Turnern ist bereits bekannt, dass eine Beitragsanpassung gegenüber dem Turnkreis unumgänglich wird. Die Vereinskasse des VfL Hess. Oldendorf war nach dem Ableben von Eberhard Marx in den zurückliegenden Monaten wieder von Marie Wittek geführt worden. Bis zum Ablauf der Legislaturperiode wird diese Aufgabe nun kommissarisch von Peter Bormann wahrgenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare