weather-image
30°

Neuer Bildband über Ex-Residenz, Prunkbauten und Charakterköpfe

Bückeburg. Pünktlich zum Osterfest veröffentlicht der Verlag CW Niemeyer einen neuen Bildband von Helmut Trunz: „Bückeburg und die Dynastie der Schaumburger". Auf bildschönen Fotos in Großformat und auf Hochglanzpapier geht es über die Ex-Residenz, ihre Prunkbauten und Charakterköpfe - und ist damit unbedingt geschenktauglich.

veröffentlicht am 06.04.2009 um 13:16 Uhr

Bückeburg. Pünktlich zum Osterfest veröffentlicht der Verlag CW Niemeyer einen neuen Bildband von Helmut Trunz: „Bückeburg und die Dynastie der Schaumburger". Auf bildschönen Fotos in Großformat und auf Hochglanzpapier geht es über die Ex-Residenz, ihre Prunkbauten und Charakterköpfe - und ist damit unbedingt geschenktauglich. 

In 30 Kapiteln gibt der Autor dem Leser in seinem noch druckfrischen Bückeburger Band auf 80 Seiten einen Einblick in die Historie der „Bilderbuch-Residenz". Jedes Kapitel ist nur zwei bis drei Seiten lang - ideal, um sich als Gast vor oder sogar noch während eines Besuchs in Bückeburg über die Glanzlichter von Stadt und Fürstenhaus zu informieren; es eignet sich aber auch wunderbar, um als Gastgeber noch schnell das eine oder andere nachzulesen, wenn sich Besuch von auswärts angesagt hat und man sich nicht blamieren will.

Helmut Trunz: „Bückeburg und die Dynastie der Schaumburger" ist als Hardcover-Ausgabe im Verlag CW Niemeyer erschienen, hat 80 Seiten, 100 Farb- sowie zwölf Schwarzweiß-Bilder und kostet 19,90 Euro. Zu haben ist es in den Geschäftsstellen unserer Zeitung in Bückeburg und Rinteln sowie im Buchhandel. ISBN 978-3-8271-9260-8.

Lesen Sie mehr morgen in der LZ/SZ.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare