weather-image
16°
×

Neuer Anstaltsbeirat bei der JA Hameln

In seiner ersten Sitzung hat sich der neue Anstaltsbeirat der Jugendanstalt Hameln für die vierjährige Amtszeit bis 2024 konstituiert. Das Gremium begleitet die Arbeit der JA als Beobachter und Berater. Laut niedersächsischem Justizvollzugsgesetz wirkt der Beirat „bei der Gestaltung des Vollzuges durch Anregungen und Verbesserungsvorschläge mit“. Die Fraktionen im Kreistag Hameln-Pyrmont und im Stadtrat Göttingen (der offene Jugendvollzug in Göttingen ist eine Abteilung der Jugendanstalt) schlagen Personen für den Beirat vor und das Landsjustizministerium beruft aus diesen Vorschlägen die Beiratsmitglieder. Dem neuen Beirat gehören aus der Hamelner Vorschlagsliste Michael Maxein, Dr. Matthias Loeding, Thomas Figge und für ihre erste Amtszeit Anke Blume an. Göttingen ist mit Dr. Regine Drewniak und Wibke Güntzler vertreten. Nach Ablauf von zwei Amtsperioden oder auf eigenen Wunsch gehören Torben Pfeufer, Peter-Michael Leunig, Delia Klages sowie aus dem Raum Göttingen Ronald Schminke dem neuen Beirat nicht mehr an.

veröffentlicht am 30.03.2021 um 11:15 Uhr
aktualisiert am 30.03.2021 um 12:10 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.