weather-image
31°

Vierständergebäude in Lauenau "Sorgenkinder der Denkmalpflege" / Nr. 13 wird zur Scheune

Neue Zukunft für zwei sehr, sehr alte Häuser

Lauenau (nah). Zwei derältesten Wohngebäude im Flecken Lauenau stehen vor einer neuen Zukunft. Noch vor einem Jahr wurde über den möglichen Abriss der beiden Vierständerhäuser spekuliert, die von Schaumburger Experten bereits in die Liste der "Sorgenkinder der Denkmalpflege" aufgenommen worden waren. Doch seit einigen Monaten zeigen sich erste Veränderungen: Karsten Dohmeyer und Anke Meder wollen als neue Eigentümer der alten Bausubstanz wieder mehr Geltung verleihen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:39 Uhr

Bauingenieur Karsten Dohmeyer und Architektin Anke Meder wollen


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?