weather-image
×

Neue Verordnung: Landwirte im Weserbergland lassen nicht locker

Ein Gast mit großem Einfluss hatte sich bei der Adventsfeier der Agravis Niedersachsen-Süd GmbH in Bodenwerder angekündigt. Eigentlich wollte Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast vor den rund 260 Landwirten aus dem Weserbergland sprechen - auch zu den aktuellen Bauernprotesten. Demzufolge waren auch alle Sitzbänke und Stehtische bei dem Treffen belegt. Leider konnte die Ministerin die Erwartungen der Landwirte nicht erfüllen. Sie musste krankheitsbedingt absagen. Thema bei dem Treffen: Ein Hauptstreitpunkt ist für die Landwirte zur Zeit die Ausweisung und Abgrenzung der sogenannten "Roten Gebiete". Damit sind die in 112 Bereiche aufgeteilten Grundwasserkörper gemeint, die mit ihren Messstellen die Nitrat- und Phosphatbelastungen des Grundwassers ausweisen. Die Landwirte wollen weiterhin auf die Problematik aufmerksam machen.

veröffentlicht am 08.12.2019 um 16:22 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt