weather-image
×

Motorboot-Club Hameln ist stolz auf die Renovierung des Anlegeplatzes in Eigenarbeit

Neue Stege gemeinsam montiert

Hameln. Nach 32 Jahren war ein sicheres Begehen der alten Steganlage im Sportboothafen in Hameln nicht mehr gewährleistet. Vor drei Jahren fiel der Beschluss, die wackligen Stegausleger in Eigenleistung zu erneuern.

veröffentlicht am 25.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:41 Uhr

Friedrich Strüber brachte seine Idee für eine verzinkte Stahlkonstruktion zu Papier. Zwei Prototypen mit PE-Schwimmkörpern einer Mecklenburger Firma wurden gefertigt. Die nun breitere Eigenkonstruktion bewährte sich und der Startschuss für den Bau der restlichen 16 Stege war gefallen. Hugo Nießner, der zweite Vorsitzende des Clubs, stellte einen Teil seiner Werkhalle in Bad Pyrmont zur Verfügung, in der die restlichen Ausleger witterungsunabhängig gebaut werden konnten. Die Holzbeplankung erfolgte unter fachlicher Anleitung in der Halle von Zimmermeister Oliver Ohms. Beim Frühjahrs-Arbeitseinsatz wurden nun die letzten zehn Stege montiert. Heidrun Strüber hielt den Montagetrupp mit deftiger Verpflegung bei Kräften.

Arbeitsboot „Fifi“, von Hafenmeister Oliver Winkler im Winter generalüberholt und mit einer Reling für sicheres Arbeiten versehen, zog alle Stege an ihren Platz. Zur Saisoneröffnung am 1. Mai können sich Skipper und Gäste über einen sicheren Zugang zu ihren Booten freuen. Für Gäste sind vier Saisonliegeplätze ausgewiesen.

Vorsitzender Alfred Harland (3. v. li.), 2. Vorsitzender Hugo Nießner (r.) und Hafenmeister Oliver Winkler freuen sich mit ihrem engagierten Team über die Fertigstellung der Steganlage.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt