weather-image
20°
×

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung des TSV Germania Reher

Neue Sparte Steeldart trifft ins Schwarze

REHER. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Germania Reher stand ganz im Zeichen des Ehrenamtes.

veröffentlicht am 26.02.2019 um 15:36 Uhr

Der Vereinsvorsitzende Sebastian Göbel, gerade erst selbst für sein unermüdliches Engagement für den Kinder- und Jugendfußball durch den DFB mit der Aufnahme in den Club 100 besonders geehrt, hob in seinem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr die enorme Leistung zahlreicher Vereinsmitglieder in der Leitung der Trainings und Betreuung der Sportler bei Wettkämpfen und Ligaspielen hervor. Dazu konnten die Spartenleiter in ihren Berichten über einige ansehnliche Erfolge berichten, insbesondere im Fußball, Judo und im Badminton. Zu berichten wusste Sebastian Göbel auch von der tatkräftigen Mithilfe vieler Mitglieder bei der Renovierung des Sportheims und anstehenden Arbeiten am Sportplatz, die es ermöglicht, für alle Mitglieder einen ansehnlichen Treffpunkt zu schaffen. Der Vereinsvorsitzende konnte die Neugründung der Sparte Steeldart vermelden, die unter ihrem frisch gewählten Leiter und Trainer Marc Beckmann bereits regen Zulauf vermeldet. Hier wurden alte und interessierte zukünftige Mitglieder eingeladen, diesen Sport auszuprobieren. Der Vorstand wurde für seine umsichtige und erfolgreiche Arbeit von den Teilnehmern durch seine Wiederwahl belohnt. Auch Rehers Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi hob die Bedeutung des Vereins für das funktionierende Dorfleben hervor. Im Anschluss richtete der Bürgermeister des Flecken Aerzen, Bernhard Wagner, sein Wort an die Mitglieder des TSV. Auch er betonte, wie wichtig die Arbeit des Vereins für die Kinder- und Jugendbetreuung ist, und dass das gute Vereinsleben wichtig für die Gemeinschaft im Dorf ist. Natürlich war auch für ihn das Ehrenamt ein wichtiges Thema. Dessen besondere Bedeutung unterstrich er durch die Ehrung der Vereinsmitglieder Renate Strangfeld, Friedel Husmann und Tim Hedderich, die für ihr großes Engagement Urkunden des Flecken Aerzen, und ein kleines Präsent erhielten.pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige