weather-image
Jetzt Unparteiische ausbilden lassen / Lehrgang am 12. April

Neue Schiedsrichterpflicht im Tischtennisverband Niedersachsen

Tischtennis (la). Für alle Vereine, die mit mehr als einer Mannschaft am Punktspielbetrieb des Tischtennisverbandes Niedersachsen (TTVN) oder seinen Gliederungen (also Bezirk und Kreis) beteiligt sind, besteht ab kommender Spielzeit eine Schiedsrichterpflicht, die in drei Stufen eingeteilt wird.

veröffentlicht am 18.03.2008 um 00:00 Uhr

Edeltraut Hoppe, Beauftragte für das Schiedsrichterwesen im Tisc

Ab Spielzeit 2007/2008 gilt die Verpflichtung für Vereine mit Mannschaften in den Landesligen und höher, sowie in allen Jugend-Niedersachsenligen. Zur Spielzeit 2008/2009 für alle Bezirksstaffeln und ab 2009/2010 für alle Vereine bis runter zur 3. Kreisklasse. Um allen Schaumburger Vereinen die Möglichkeit zu geben, Schiedsrichter ausbilden zu lassen, bietet die Kreis-Beauftragte für das Schiedsrichterwesen, Edeltraut Hoppe, in Zusammenarbeit mit dem TTVN einen Kreisschiedsrichterlehrgang an, der am Sonnabend, 12. April, in Deckbergen stattfindet. Anmeldungen nimmt Edeltraut Hoppe unter (05037) 1577 bis zum 28. März entgegen. Der Lehrgang beginnt um 9.40 Uhr mit der Anreise und der Begrüßung um 10 Uhr. Von 13 bis 14 Uhr ist Mittagspause. Davor und danach werden den Teilnehmern Kenntnisse der Regeln und in die Wettspielordnung vermittelt. Dazu halten Referenten des TTVN Referate und Gruppenarbeiten werden verlangt. Um 16.15 Uhr beginnt die 30-minütige Prüfung. Hierbei sind 25 Fragen zu beantworten, von denen nur sechs falsch sein dürfen, um den Lehrgang zu bestehen. Die Teilnehmer an der Kreisschiedsrichterausbildung müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Grundkenntnisse der Wettspielordnung mit Ausführungsbestimmungen der Tischtennisregeln sind erwünscht. Ein Kreisschiedsrichter muss mindestens alle drei Jahre an einer Fortbildung teilnehmen. Die Kosten für zwei Referenten des TTVN, das Schiedsrichter-Paket für die Ausbildung (Jahrbuch, Abzeichen, Ausweis) betragen 14 Euro pro Teilnehmer. Dazu kommen Kosten für die Verpflegung. Insgesamt müssen pro Teilnehmer bei der Anmeldung 35 Euro gezahlt werden. "23 Vereine unseres Kreisverbandes haben nach meiner Kenntnis noch keinen Schiedsrichter. Ich hoffe, dass sich diese alle anmelden", sagt Edeltraut Hoppe. Ob im kommenden Jahr ein weiterer Lehrgang angeboten werden kann, ist nämlich nicht sicher.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt