weather-image
26°
Alle drei Jahre findet die Schützenproklamation statt

Neue Majestäten in Rohden

Rohden. „Fünf Jahre sind vergangen, seit die Rohdener Schützen zum letzten Mal neue Majestäten ermittelt haben.“ Mit diesen Worten begrüßte Rohdens Vorsitzender Klaus Römmer die anwesenden Mitglieder sowie die zahlreichen Gäste der örtlichen Vereine und der befreundeten Schützenvereine aus Segelhost und Welsede.

veröffentlicht am 06.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:41 Uhr

270_008_6388542_wvh_0606_Schuetzen_Rohden_Proklamation_2.jpg

Das Interesse an dieser Traditionsveranstaltung ließ bereits in den früheren Jahren zu wünschen übrig und so entschloss man sich im Jahr 2009 dazu, dieses Traditionsschießen nur noch alle drei Jahre durchzuführen. „Bereits seit vielen hundert Jahren werden in Deutschland Schützenkönige ermittelt und Schützenfeste gefeiert“, merkte Römmer an. „In früheren Jahrhunderten wurde ein Schützenkönig sogar ein Jahr von der Steuer befreit“, führte er weiter aus. „Wenn das heute noch so wäre, könnten wir uns vor willigen Schützen bestimmt nicht retten“, schloss Römmer augenzwinkernd.

„Heute ermitteln wir unsere besten Schützen bei diversen sportlichen Schießveranstaltungen und dass unsere Mitglieder dies können, das haben sie vielfach und eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ergänzte Römmer stolz.

„Dem Schützenkönig, der Königin und den anderen Würdenträgern aber bleibt die Anerkennung und die Ehre, „Ihren Verein zu repräsentieren, und darauf können sie stolz sein“, dankte Römmer den Würdenträgern des letzten Königsschießens und verabschiedete sie aus ihrem Amt.

Dann wurde das Geheimnis der neuen Majestäten, den gespannt wartenden Gästen, präsentiert. Neuer Kinderkönig, ermittelt mit der Scatt-Anlage, wurde Sönke Meyer. Als neuer Schülerkönig wurde Niko Buchmeier den Gästen vorgestellt und Lea Wichmann errang die Würde der Jugendkönigin. Als Vertreter der Königin wurde Irina Hiddensen als Prinzessin gekürt und Wolfgang Hanschke unterstützt bis zum nächsten Königsschießen den König als Adjutant.

Mit 29 von 30 Ringen setzte sich Hannelore Hanschke bei den Damen durch und wurde unter Applaus als neue Schützenkönigin 2013 gekürt. An ihrer Seite steht der neue Schützenkönig, Helge Hiddensen, der bei den Herren mit 27 Ringen die Nase vorn hatte.

„Ich gratulieren allen erfolgreichen Schützen und wünsche Ihnen alles Gute für ihre Regentschaft“, sagte Römmer, als er zusammen mit Schießportleiter Olaf Neitz den neuen Majestäten die Königsketten überreichte. Trotz des Wetters, welches man nicht als königlich bezeichnen konnte, feierten die anwesenden Gäste die neuen Würdenträger ausgelassen.

V. li.: Niko Buchmeier (Schülerkönig), Wolfgang Hanschke (Adjutant), Sönke Meyer (Kinderkönig), Hannelore Hanschke (Königin), Helge Hiddensen (König), Lea Wichmann (Jugendkönigin), Irina Hiddensen (Prinzessin), Klaus Römmer (Vorsitzender).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare