weather-image
14°
×

Initiatoren des Sagen-Projekts stellten Politikern und Bürgern Ithweg vor

Neue Leader-Wanderwege inspiziert

Coppenbrügge. Auf Einladung des CDU-Ortsverbandes Coppenbrügge trafen sich jetzt Bürger aus Coppenbrügge, Harderode, Bisperode und Bessingen unter dem Motto „Gemeinsam mit dem Bürgermeister und den CDU-Rats- und Ortsrats-Mitgliedern auch künftig die richtigen Wege gehen!“ zu einer ersten Leader-Wanderung. Sie führte über den Ithkamm. Inspiziert wurde der Qualitätswanderweg „Ith-Hils“, der im Juli offziell eröffnet wird. Angeschaut wurden auch die Coppenbrügger Erlebniswanderwege „Götter und Sagen“, deren Umsetzung im Rahmen von Leader von der EU gefördert wird.

veröffentlicht am 12.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

Etwa 40 Wanderer und Wanderinnen wurden durch einen Fahrdienst vom Wohnmobilstellplatz in Coppenbrügge zum Wanderparkplatz an der Lauensteiner Platte gebracht, wo sich die Gruppe mit weiteren zehn Teilnehmern traf, die bereits aus Harderode, Bisperode und Bessingen zum Treffpunkt gewandert war. Auch der Landratskandidat der CDU, Dr. S. Walter, nutzte die Gelegenheit sich über die laufenden Tourismusprojekte zu informieren. Unter fachkundiger Leitung des Bürgermeisters Ulrich Peschka und ehrenamtlichen Mitinitiatoren des „Götter und Sagen-Projektes“, Ralf Semke, Günter Unger und Dr. Manfred Redslob führte die Wanderung zum Ithturm über Adam und Eva und den Fahnenstein bis zum Campingplatz in Coppenbrügge. Unter anderem werden an der Lauensteiner Platte und in Bisperode neue Wanderparkplätze entstehen, an denen auf Informationstafeln ausführlich über die Erlebniswanderwege informiert wird. Eine Besonderheit der Erlebniswanderwege „Götter und Sagen“ liegt im Einsatz von Hörstücken, die über Handy oder MP3-Player bei der Wanderung abgespielt werden können. Nach einer Strecke von acht Kilometern, einen Anstieg von 180 Höhenmetern und einen Abstieg am Ithkopf von 270 Metern wurde die Wandergruppe zur „Belohnung“ auf dem Campingplatz Coppenbrügge zu einem sonnigen Ausklang empfangen. Auch die anderen Leader-Wegprojekte wie der Kirchweg zwischen Hohnsen und Herkensen, die neue Wegeverbindung Behrensen – Diedersen und Abschnitte des Bergmannsweges werden in den kommenden Wochen in Augenschein genommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige