weather-image
12°
Umbau beim VfL: Volleyball-Beachhandballanlage wird geschaffen

Neue Laufbahn und Sprunggrube

Hessisch Oldendorf (de). Die VfL-Halle "Am Rosen- busch" in Hessisch Oldendorf ist derzeit zwar keine Baustelle, aber in ihrem unmittelbaren Umfeld gibt es erhebliche Veränderungen. Für die Halle selbst entsteht der geforderte endgültige Fluchtweg, nachdem der alte bislang nur mehr oder weniger provisorisch angelegt war.

veröffentlicht am 24.07.2008 um 00:00 Uhr

Rund 1000 Tonnen Sand werden angefahren, um die Beachballfelder

Im Zuge dieser Maßnahme legt der VfL eine Laufbahn (75 Meter) und eine Sprunggrube an. Beide sollen schwerpunktmäßig für den Schulsport genutzt werden. Für den Verein ist von Bedeutung, dass es die Möglichkeit gab, eine kombinierte Volleyball-Beachhandballanlage zu schaffen, die auch für Beach-Fußball geeignet ist. Die Anlage besteht aus zwei Spielfeldern und wird weitgehend in Eigenleistung verwirklicht. VfL-Vorsitzender Walter Eikmeier betonte, dass der Verein von verschiedenen Seiten unterstützt wurde, was auch die Beschaffung von Sand betraf. Rund 1000 Tonnen waren notwendig, um die Beachballfelder damit zu füllen. Eikmeier strich dabei auch die Leistung von Heiko Marx heraus. Der Sohn des früheren Schatzmeisters fand den Weg durch seinen Vater zum VfL, dem er auch heute noch eng verbunden ist und für dessen Aufgaben er sich aktiv zur Verfügung stellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt