weather-image
21°
×

Vorstand wird mit Alex Dambrowski neu besetzt – Wolfgang Kolano stellte Amt zur Verfügung

Neue Gesichter bei der Inline-Connection

Hameln (hx). Es ist schon erfreulich, wenn auf einer Jahreshauptversammlung für den Vorstand an jeder Position ein Kandidat vorhanden ist. Auf der Jahreshauptversammlung der Hamelner Inline Connection wurde jetzt Alex Dambrowski zum neuen Vorsitzenden des immerhin 350 Mitglieder starken Vereins gewählt. Sein Vorgänger Wolfgang Kolano stellte aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung. „Ich bin sehr froh, dass hier ein nahtloser Stabwechsel an einen engagierten Skater erfolgen konnte“, sagte der scheidende Vorsitzende.

veröffentlicht am 03.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:41 Uhr

Hameln (hx). Es ist schon erfreulich, wenn auf einer Jahreshauptversammlung für den Vorstand an jeder Position ein Kandidat vorhanden ist. Auf der Jahreshauptversammlung der Hamelner Inline Connection wurde jetzt Alex Dambrowski zum neuen Vorsitzenden des immerhin 350 Mitglieder starken Vereins gewählt. Sein Vorgänger Wolfgang Kolano stellte aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung. „Ich bin sehr froh, dass hier ein nahtloser Stabwechsel an einen engagierten Skater erfolgen konnte“, sagte der scheidende Vorsitzende. Und das ist um- so bemerkenswerter, als der neue Vorsitzende erst seit Mitte letzten Jahres auf den Skates steht. „Meine ganze Familie ist inzwischen von diesem Hobby begeistert, meine Frau und ich skaten im Freizeitbereich und meine Söhne spielen gerne Inline- Hockey. So war es für mich auch selbstverständlich, mich auch für den Verein einzusetzen“, erklärt Alex Dambrowski. Seine Bereitschaft fand schnell Nachahmer: Neuer zweiter Vorsitzender wurde Oliver Bothmann, Schriftführerin Ulrike Weißflog und neuer Sportwart Stefan Budde. Mit dem Kassenwart Thomas Rubart und Jugendwartin Rebecca Schwarz sind auch weiter „alte Hasen“ im Vorstand.

„Auch sportlich hat sich einiges getan“, berichtet der Spartenleiter für Inline-Hockey, Thomas Kempa. „Highlight war sicher, dass die 52 Aktiven der ,Boomtown Rats‘ mit drei Teams im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich den Fair-Play-Pokal der niedersächsischen Liga holten. Und die Schüler wurden darüber hinaus Vizemeister. Ich freue mich darüber, dass die Väter den Kindern als Zeitnehmer bei Spielen zur Seite stehen.“ Um die Zukunft ist ihm nicht bange, denn im Jugendbereich kommen immer wieder neue Sportler dazu. Aber auch die fitnessorientierten Inliner sind auf gutem Kurs. „Allein 136 Kinder und Jugendliche haben sich an diversen Kursen und Aktionen beteiligt“, berichtet Rebecca Schwarz. Das neu eingeführte Skateabzeichen findet großen Anklang und wird die Jugendarbeit im Bereich der Ferienaktionen und Kurse weiter ankurbeln. Skate by Night habe sich als ein Klassiker in Hameln bewährt. Im vergangenen Jahr war eine derart gute Resonanz zu verzeichnen, dass für 2010 sogar sechs statt fünf Termine von Organisator Rolf Thomsen bei der Stadt Hameln beantragt wurden. Zusätzlich soll am Sporttag 2010 als Abschluss eine Skatnacht stattfinden. „Teilweise waren weit mehr als 200 Skater unterwegs“, berichtete Thomsen.

Der scheidende Sportwart, Carsten Lücke, ließ noch einmal die sportlichen Highlights der schnellen Skater Revue passieren. Beginnend mit dem Paderborner Osterlauf über ein Regenrennen in Koblenz bis zum immer wieder für persönliche Bestzeiten guten Berlin-Marathon reichte die Spanne der vielen Wettkampfbeteiligungen. In Adlum bei Hildesheim war sogar ein Inline-Biathlon dabei, bei dem der Sieg im Jugendbereich nach Hameln ging. „Insgesamt ein erfolgreiches zurückliegendes Jahr“, resümierte Wolfgang Kolano.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige