weather-image
12°
×

Bündnis für mehr Lebendigkeit von Landfrauen und DRK-Frauen

Neue gemeinsame Wege

Rumbeck. Wer im ländlichen Raum etwas verändern möchte, um Leben ins Dorf zu bringen, dem gelingt das am besten im Team – oder besser gesagt in vereinsübergreifender Zusammenarbeit.

veröffentlicht am 24.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:21 Uhr

In diesem Ansatz waren sich Sabine Bauer, erste Vorsitzende vom DRK-Ortsverein Rumbeck und Sigrid Dohm von den LandFrauen Rinteln-Hessisch Oldendorf einig. Und der Erfolg gibt ihnen recht: 100 Gäste folgten ihrer Einladung zu einem ersten gemeinsam organisierten Nachmittag in der Rumbecker Sporthalle. Der Erlös von 300 Euro wurde dem Förderkreis um Leni Bernhardt überreicht, der sich seit Jahren für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke starkmacht.

Ihren gemeinsamen Weg zu einem „Bündnis für mehr Lebendigkeit“ starteten die Landfrauen und der DRK-Ortsverein mit einem Vortrag von Heidrun Kuhlmann zum Thema: „Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele gern darin wohnt.“ Sie referierte über das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist, das in der modernen Medizin nicht vergessen werden sollte. Sie warb dafür, den ganzen Menschen im Blick zu haben und erinnerte an Zeiten, in denen die „Sprechstunde“ beim Arzt ihrem Namen noch alle Ehre machte. In drei großen Abschnitten beleuchtete Kuhlmann, wie Lebensstil, Beziehungen, Gefühle und Gedanken Auswirkungen auf den Körper haben. Sie riet zum Überdenken und dazu, über Gefühle sprechen zu lernen und sorgsam mit dem Körper umzugehen. In Kenntnis zahlreicher psychosomatischer Krankheiten riet sie mit viel Herzenswärme und Empathie zum Einklang von Geist, Körper und Seele auf.

Das Zusammenspiel von DRK-Ortsverein und Landfrauen funktioniert auf Anhieb so gut, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt und ausgebaut werden soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt