weather-image
Nosta will Auszubildende einstellen / Bürogebäude steht noch zur Disposition / Bürgermeister Hellmann zu Besuch

Neue Firma auf Ex-Otis-Gelände schon fast wie zu Hause

Stadthagen (jl). Die Logistikfirma Nosta fühlt sich auf dem ehemaligen Otis-Gelände an der Industriestraße schon fast wie zu Hause. Das haben Geschäftsführer Hans Kormeyer und Prokurist Heinrich Jostkleigrewe Bürgermeister Bernd Hellmann (SPD) bei dessen Antrittsbesuch versichert. Abarbeiten wollen Stadt und Firma gemeinsam ein Problem: die Vermarktung des leer stehenden Verwaltungsgebäudes, für das die Firma keinen Bedarf hat.

veröffentlicht am 22.02.2007 um 00:00 Uhr

Hans Kormeyer (v.r.) und Heinrich Jostkleigrewe zeigen Bürgermei

Zwei zentrale Punkte, die Kormeyer und Jostkleigrewe auf ihrer Themenliste für den Bürgermeisterbesuch notiert hatte, hat Hellmann unaufgefordert sofort angesprochen: die Lücke in der Nordost-Tangente und die Erreichbarkeit der Autobahn. Hellmann verwies darauf, dass die Stadt dabei sei, den Lückenschluss zwischen Lauenhäger Straße und Helweg anzupacken. Er gehe davon aus, dass dieses Straßenstück 2009 fertig gestellt sei. Im kommenden Jahr soll mit dem Bau begonnen werden. Parallel bereite der Landkreis den 2+1-Ausbau der B 65 bis Bad Nenndorf vor. Jostkleigrewe merkte an, dass ortsunkundige Lastwagenfahrer mitunter "schon sehr lange suchen müssen, bis sie uns finden". Kormeyer betonte, dass Autobahnnähe für seine Firma durchaus ein wichtiger Faktor für die Standortsuche gewesen sei. Den Ausschlag für Stadthagen und die Industriestraße habe aber "dieser interessante Gleisanschluss" gegeben. Auf diesem rollt jeden Abend der Inhalt von etwa 30 Lastzügen aus der Brennerei der Firma Berentzenaus Minden mit einem Sonderzug der Mindener Kleinbahn nach Stadthagen. An einem Strang ziehen Stadt und Nosta bereits bei der Vermarktung des ehemaligen Otis-Verwaltungsgebäudes. Für dieses hat die Logistik-Firma keine eigene Verwendung und sucht deshalb einen Nutzer. Die Immobilie befindet sich laut Kormeyer auch im Angebot der Wirtschaftsförderung des Landkreises. Der Geschäftsführer kündigte an, dass seine Firma von diesem Jahr an in Stadthagen auch ausbilden werde. Die Ausbildungsberufe werden Fachkraft für Lagerwirtschaft sowie Büro- und Speditionskaufleute sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt