weather-image
24°
×

Braunschweiger Vereinigung hat kräftig investiert

Neue Fahnen für das Denkmal

RÜHLE. „Weiß Gott, da ist Rühle und sieht auch noch gerade so aus als damals, wo wir hier die Welt allein zu haben glaubten“, hatte der Heimatschriftsteller Wilhelm Raabe bereits vor über 100 Jahren dem kleinen Weserort ein literarisches Denkmal gesetzt. Und so wundert es auch nicht, wenn der knapp 200 Mitglieder zählende Rühler Traditionsverein bei festlichen Veranstaltungen Fahnen mit dem Abbild des Rühler Denkmals aus den Häusern hängen.

veröffentlicht am 07.03.2017 um 11:35 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter

Allerdings muss auch einmal im Jahr die zerschlissene, den Unbilden des Wetters ausgesetzte große Fahne neben dem Denkmal auf dem Rühler Weinberg ausgewechselt werden.

Nun hat der Vorstand der Braunschweiger Vereinigung 1800 Euro für den Kauf von insgesamt rund 150 m² Fahnentuch investiert. Verarbeitet in insgesamt 60 blau-gelbe Fahnen, tragen alle das Wappen des traditionellen Weserdorfes und können in den Maßen 1,50 Meter x 1,00 Meter beim Vorstand zum Selbstkostenpreis erworben werden. „20 Fahnen in der Größe von 2,50 Meter x 1,50 Meter sind für den Fahnenmasten am Herzog-Wilhelm-Denkmal vorgesehen und sollten für die nächsten 20 Jahre reichen“, meinte der 2. Vorsitzende des Vereins, Ronald Düe.

Neben dem „Hissen der Fahne“ am Denkmal und einer Winterwanderung beteiligte sich der Verein auch an der Aktion „Saubere Landschaft“. Das Freischneiden des Denkmals mit Motorsense und Rasenmäher waren für die Rühler „Braunschweiger“ ebenso im Programm, wie der Einbau eines von Günter Verwohlt angefertigten Sprossenfensters für die Schutzhütte am Denkmal.

Der Vorstand unter dem Vorsitzenden Dieter Schünemann hätte gute Arbeit geleistet, meinten die Kassenprüfer und empfahlen Entlastung des gesamten Vorstandes. Diese erfolgte dann auch einstimmig. Als neue Kassenprüferin wurde Alisa Schünemann von der Versammlung gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige