weather-image
13°
Carthago Capital steigt in Firma ein

Neuausrichtung der Porta Systems AG

Bremen / Porta Westfalica (mt). Die Carthago Capital AG beabsichtigt nach eigenen Angaben, die Porta Systems AG i.I. (Porta Westfalica) nach Durchführung eines Insolvenzplan-Verfahrens neu auszurichten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:57 Uhr

Die Voraussetzungen für die Neuausrichtung sollen, so Carthago Capital AG, auf der am 24. August in Bremen stattfindenden Hauptversammlung der Porta Systems AG i.I. geschaffen werden. Die Porta Systems AG i.I. veröffentlichte eine entsprechende Tagesordnung im elektronischen Bundesanzeiger. Neben der Beschlussfassungüber die Fortsetzung der Gesellschaft wird zudem vorgeschlagen, den Aufsichtsrat neu zu besetzen und eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 durchzuführen. Anschließend soll das Grundkapital im Verhältnis 1:8 zum Bezugskurs von bis zu zwei Euro je Aktie erhöht werden, um die Gesellschaft zu rekapitalisieren. Die Beteiligung an der Porta Systems AG beträgt derzeit 15,35 Prozent. Die Porta Systems AG i.I. hatte Anfang 2003 für sich und ihre sämtlichen Konzerntöchter-Gesellschaften Insolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit bei den zuständigen Gerichten beantragt. Unter anderem waren der Hauptsitz in Porta Westfalica-Nammen und der Standort Cammer betroffen. Das Insolvenzverfahren ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Die Carthago Capital AG begann bereits im Jahr 2005, eine Beteiligung an der Porta Systems i.I. aufzubauen und einen Insolvenzplan für den Börsenmantel zu erarbeiten. Insbesondere durch die Notierung der Gesellschaft im Amtlichen Handel bestünden für die Neuausrichtung hervorragende Voraussetzungen. Die Carthago Capital Beteiligungen AG ist nach eigener Darstellung ein im Open Market gehandeltes, unabhängiges Investmenthaus mit internationaler Ausrichtung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt