weather-image
16°
Sparkasse Schaumburg unterstützt das Präventionsprogramm "Faustlos"

Neu gegründeter Förderverein hilft, Schulbibliothek neu zu gestalten

Rinteln (la). Die Grundschule Nord kann jetzt mit dem Präventionsprogramm "Faustlos" starten. Die Sparkasse Schaumburg hat dem Förderverein der Grundschule 500 Euro für die Anschaffung eines Materialkoffers gespendet, den Marktbereichsleiter Torsten Clausing jetzt an den Schatzmeister des Fördervereins, Stefan Nottmeier und die stellvertretende Schulleiterin Gertraud Blaumann überreicht hat.

veröffentlicht am 07.03.2007 um 00:00 Uhr

Torsten Clausing, Marktbereichsleiter der Sparkasse (r.), hat de

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 2000 Euro. Neben der Sparkasse Schaumburg hat sich auch der Präventionsrat der Stadt Rinteln mit 500 Euro daran beteiligt. "Unsere Lehr- und Betreuungskräfte haben bereits an einer Fortbildung teilgenommen", berichtet Gertraud Blaumann. Unter den 260 Kindern an der Grundschule Nord gebe es zwar dieüblichen Rangeleien, aber keine wirklich gewalttätigen Auseinandersetzungen. "Trotzdem ist Prävention natürlich wichtig", so Gertraud Blaumann. Unterstützt wird das Kollegium auch von dem kürzlich gegründeten Förderverein. Aber nicht nur in Sachen Gewaltprävention ist der Förderverein, der inzwischen 50 Mitglieder zählt, aktiv. Das derzeit größte Projekt ist die Renovierung der Schulbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Schulelternrat. Außerdem soll bei der Gestaltung des Schulhofes geholfen und die musische Gruppe und die Anschaffung von Sport- und Spielgeräten unterstützt werden. "Wir wollen alle Vorhaben unterstützen, für die es keine offiziellen Gelder gibt", erklärt der Schatzmeister des Fördervereins, Stefan Nottmeier. Vorsitzender des neuen Fördervereins der Grundschule Nord ist Sven Wilkening und Schulleiter Horst Ahlswede wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Faustlos ist ein für die Grundschule und den Kindergarten entwickeltes Curriculum, das aggressives Verhalten von Kindern vermindern und ihre sozialen Kompetenzen erhöhen soll. Die deutschsprachige Version des Programms wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Cierpka entwickelt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare