weather-image
×

Hamelner Gruppe im deutschen evangelischen Frauenbund sucht interessierte Mitstreiterinnen

Netzwerk von Kirche und Gesellschaft

Hameln (sbr). Wer sich beim Ortsverband Hameln des deutschen evangelischen Frauenbundes engagieren möchte, braucht keine Bedenken zu haben, seine Zeit vergeblich zu investieren. Interessante Vorträge und Veranstaltungen, gut vorbereitete Tagesfahrten und Seminare sind nur einige Aktivitäten des kleinen, 46 Mitglieder zählenden, aber sehr aktiven Ortsverbandes. Das ging aus dem Arbeitsbericht des Vorstandes anlässlich der Jahreshauptversammlung hervor. „Unsere monatlichen Veranstaltungen sind gut besucht. Wir bieten unseren Mitgliedern und Gästen interessante Themen aus unterschiedlichen Bereichen an, wobei der christliche Aspekt und Auftrag vorrangig ist“, erklärt Anneliese Ketelhake vom Vorstandsteam, dem auch Renate Böhm, Magdalene Geweke, Christa Moser, Waltraud Spiegelberg, Margret Stoppel, Christa Walz und Hanna Grosse angehören. Darüber hinaus beteiligen sich Mitglieder des Ortsverbandes an verschiedenen überörtlichen Aktivitäten des Landesverbandes und dem Sonnenberg-Seminar. „Wir wollen Kirche und Gesellschaft mit Bildungsarbeit vernetzen“, erläutert das Vorstandsteam. Damit auch in Zukunft weiterhin gute Ideen und Projekte angeboten werden können, appelliert das Team an seine Mitglieder, Freunde und Bekannte mitzubringen, die an der Arbeit des Ortsverbandes Interesse haben. Mitgliederwerbung wird eine große Zukunftsaufgabe werden. Das geplante große Frauenfrühstück im September auf dem Lütgen Markt, an dem sich verschiedene Organisationen und Vereine präsentieren können, möchte der Ortsverband nutzen, um für sich und sein Programm Werbung zu machen. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung referierte Dietlinde Peter vom Landesverbandsvorstand Niedersachsen des Frauenbundes über Abigal.

veröffentlicht am 21.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 16:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt