weather-image
15°
×

Springer Landfrauen hörten Harald Malz

Nette Geschichten

Springe. Den Saal der Gaststätte Schwägermann in Bennigsen wählten die Springer Landfrauen für eine Weihnachtsfeier. Nach Begrüßungsworten der Vorsitzenden Martina Höhn wurden Lieder gesungen begleitet mit Akkordeon und Gitarre. Die Landfrauen hatten den Springer Autor Harald Malz für eine Lesung mit dem Titel „Es weihnachtet sehr: Geschichten und Schnurren direkt vom Erzeuger“ gewinnen können.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

Er eröffnete seine Lesung mit einer etwas skurrilen Geschichte über die Familie Zeck, die in einem Weihnachtsbaum überlebt und sich auf die unter ihm feiernde Menschenfamilie gestürzt hatte. Dann machte Malz in Form von kleinen Geschichten über einen Nasenhaartrimmer und sein aufmüpfiges Navi einige nicht ganz ernst gemeinte Geschenkvorschläge zum Weihnachtsfest. Im zweiten Teil war eher Besinnliches zu hören über einen kleinen, armen Jungen, der in einer vorweihnachtlichen Großstadt versucht, einen Euro aus einem Gully zu holen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige