weather-image
21°
×

Thorsten Blascheck seit einem Jahr als Ortsbrandmeister in Hilligsfeld – jetzt zum Hauptlöschmeister befördert

Neben der Zeit 500 Euro für die Ausbildung investiert

Hilligsfeld (tis). Neue Dienstgrade für Hilligsfelds Ortsbrandmeister Thorsten Blascheck und seinem Stellvertreter Andreas Schulze, Ehrungen für langjährige Feuerwehrarbeit, darunter auch der stellvertretende Wehrleiter, und der Jahresrückblick bestimmten die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hilligsfeld.

veröffentlicht am 31.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Für Ortsbrandmeister Thorsten Blascheck war es nicht nur seine erste Hauptversammlung, die er leitete, sondern er konnte auch auf sein erstes Dienstjahr zurückblicken, das ruhig verlief. Zu zwei Einsätzen wurden die 34 Aktiven der insgesamt 149 Mitglieder zählenden Feuerwehr Hilligsfeld im vergangenen Jahr gerufen. „Dies war zum einen im Juni ein Verkehrsunfall auf der K 60, der aber nicht wie gemeldet zwischen Hilligsfeld und Afferde, sondern in Höhe von Herkensen passiert war“, berichtet Thorsten Blascheck. Ein Pkw war auf einem Acker gelandet, aber niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Im Juli musste eine längere Ölspur im Ort beseitigt werden.

Die Brandschützer investierten viel Zeit in die Ausbildung, etwa bei einer Schulung für Atemschutzgeräteträger in einer Brandsimulationsanlage an der feuerwehrtechnischen Zentrale. Der Ortsbrandmeister: „Da die Teilnahme mit Kosten verbunden ist, haben wir über 500 Euro aus eigenen Mitteln aufgewendet.“

Eigene Übungen, aber auch eine größere zusammen mit den Ortswehren Afferde, Hastenbeck und Tündern an einer Lagerhalle in Tündern vervollständigten die Ausbildung.

Schließlich nahmen die verschiedenen Gruppen noch an Wettkämpfen in Unsen und Hohnsen teil. Natürlich beteiligte sich die Ortswehr am Ortsgeschehen, richtete etwa das Osterfeuer aus. Damit es auch mit dem Nachwuchs klappt für die Ortsfeuerwehr, gibt es in Hilligsfeld eine Kinder- und eine Jugendfeuerwehr, für die Leiter Thorsten Blascheck und Philipp Schrader das umfangreiche Jahresprogramm vorstellten.

Um neue Mitglieder zu gewinnen, plant die Ortswehr am Samstag, 24. August, einen Aktionstag unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“.

Unter dem Punkte Beförderungen konnte Stadtbrandmeister Gerhard Rathing Ortsbrandmeister Thorsten Blascheck zum Hauptlöschmeister befördern und den stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Schulze zum Ersten Hauptlöschmeister. Die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann erhielt Wilhelm Rathing jun. und zur Hauptfeuerwehrfrau Katharina Rathing. Jana Blascheck wurde der Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau verliehen, Philipp Schrader, Niklas Grawe, Jürgen Wietschorke und Moritz Wietschorke wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke ehrte den stellvertretenden Wehrchef Andreas Schulze für 25 Jahre aktiven Dienst und Heinz Blaschke für 40 Jahre als aktiver Brandschützer. Das Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde an Reinhard Schaper verliehen. Bei den Wahlen wurde Katharina Rathing als Schriftführerin in ihrem Amt bestätigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige