weather-image
12°
Auch Kirchbrak kann das Spiel gewinnen

Naunov verstolpert den Stadthäger Sieg - nur 1:1

Bezirksliga (jö). Der FC Stadthagen brachte gegen den TSV Kirchbrak nicht mehr als ein 1:1-Unentschieden zustande. Die Punkteteilung war am Ende sogar glücklich, weil der muntere Neuling in der Schlussphase die besseren Einschussmöglichkeiten besaß. Aber auch der FC Stadthagen hätte in den interessanten letzten Minuten den Siegtreffer landen können.

veröffentlicht am 01.12.2008 um 00:00 Uhr

Vor der Pause war die Partie langweilig. Trotz des gut bespielbaren Untergrundes entstanden nur ganz wenig Torszenen. Die beiden einzigen führten zu den beiden Toren. Die Stadthäger 1:0-Führung in der 27. Minute entstand aus einer klaren Abseitsposition, die Schiedsrichterin Verena Plate aber übersah. Hakan Yolac kam an den Ball, ging noch einige Schritte und vollendete mit einem überlegten Schuss ins lange Eck. Nur eine Minute später der kuriose Ausgleich: Kanaa Agbetiafa leistete sich vier Meter vor dem Tor einen haarsträubenden Fehler, für den sich Andre Vorrat mit dem 1:1 bedankte. Nach der Pause machte Kirchbrak einen frischeren Eindruck. Beim FC kam erst durch den eingewechselten Stojance Naunov wieder mehr Schwung in die Angriffe. Naunov vergab in der 87. Minute die größte aller Möglichkeiten. Nach Abwehrtändeleien der Gäste kam er aus vier Metern zum Torschuss, verstolperte aber. Das 1:1 entsprach am Ende den dargebotenen Leistungen. FC: Miotti, Hellmig, Brozio (93. Serhan), Agbetiafa, Reuther, Topcu, Döring, Jürgensen, Yolak, Stahlhut (75. Naunov), Boyraz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt