weather-image
12°
Jahresversammlung in Lauenstein

Naturfreundeverein glänzt mit positiver Bilanz

LAUENSTEIN. 13 831 Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr in der Jugendbegegnungsstätte „Naturfreundehaus“ registriert – einschließlich der Übernachtungen auf dem Zeltplatz, in den Blockhütten und in der Ferienwohnung. Das sei eine positive Bilanz mit einem leichten Aufwärtstrend, hieß es in der Jahresversammlung des Naturfreundevereins, Ortsgruppe Lauenstein.

veröffentlicht am 27.04.2017 um 07:00 Uhr

Vorstandsmitglieder mit den Geehrten. foto: PR
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin

Auch hinsichtlich der Mitgliederentwicklung gab es Positives zu vermelden. „Im vergangenen Jahr hatten wir 18 Neueintritte“, bilanzierte Bernd Golembek, der Vorsitzende der 224 Mitglieder zählenden Ortsgruppe.

Mit vereinten Kräften sorgen die Naturfreunde dafür, dass sich die Gebäude und das Areal stets in einem einladenden Zustand befinden. Ebenso der Sinnespfad und der Hochseilgarten. 2016 wurden von den Vereinsmitgliedern ehrenamtlich 1450 Arbeitsstunden geleistet, davon 1000 allein nur für das neue Waschhaus. „Durch die Eigenleistungen konnten die veranschlagten Gesamtkosten von 160000 Euro um 40000 Euro reduziert werden“, betonte Golembek. Er bedankte sich bei allen, die zum guten Gelingen beigetragen und beitragen werden. Zur Belohnung wird am 27. Oktober ein „Helferessen“ ausgerichtet.

Für den Verein sei das Jahr 2016 das dritte Jahr ohne Mitwirkung des Landkreises Hameln-Pyrmont. Die Jugendbegegnungsstätte werde jedoch subventioniert durch den Landkreis. Das Naturfreundehaus und die Jugendbegegnungsstätte werden durch den Vorstand des Vereins geführt, der sich verstärkt um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern möchte. Mit einem neuen Flyer und einem neuen Logo für den Verein und das Haus werden die Einrichtungen künftig mehr denn je nach außen sichtbar gemacht. „Präsent sind wir jetzt auch in den sozialen Netzwerken“, so der Vorsitzende. Als größtes Ereignis in diesem Jahr nannte er das 70-jährige Vereinsjubiläum, das am 12. August gefeiert werden soll. An dem Programm wird derzeit noch gearbeitet. Darüber hinaus machte Golembek darauf aufmerksam, dass zu den im Naturfreundehaus angebotenen Aktivitäten nun auch Bogenschießen angeboten werde – unter der Leitung von Thomas Hundeshagen. Jeden Dienstag treffe sich im Naturfreundehaus außerdem die neu gegründete Linedance-Gruppe unter der Leitung von Jaqueline Meurers-Schumacher. Folgende Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Monika und Wilfried Frenke, Hannelore und Walter Ludewig, Peter Scheminski, Hilde und Günter Oppermann für je 20 Jahre; Ute Cichy für 40-jährige Mitgliedschaft und Gerda Hartmann für 60-jährige Treue zu den Naturfreunden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare