weather-image
×

Betreiberverein sucht noch Badeaufsichten / Angebot für kostenlose Ausbildung

Naturerlebnisbad öffnet am 11. Mai

Lauenstein. Nach einem kühlen Mai und Juni habe sich der Sommer 2013 von Juli bis Mitte August doch noch recht sonnig entwickelt, was sich positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt habe. „Wir verzeichneten etwa 10 000 Eintritte“, bilanzierte Wolfgang Schünemann in der Mitgliederversammlung des Betreibervereins „Naturerlebnisbad Lauenstein“. Mit über 500 Besuchern konnten sogar Spitzentage verbucht werden. Krönung sei jedoch das Seefest gewesen. Das größte Fest Lauensteins habe 750 Besucher angelockt.

veröffentlicht am 20.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

Mit der Gesamtbesucherzahl des vergangenen Jahres zeigte sich der Vereinsvorsitzende zufrieden. Im kühlen Sommer 2012 seien lediglich 8200 Eintritte registriert worden. „Hoffen wir, dass uns der diesjährige Sommer viele schöne Badetage beschert“, wünschte sich der Vorsitzende des 211 Mitglieder zählenden Vereins.

Für die am 11. Mai beginnende Badesaison sucht der Verein dringend Badeaufsichten. „Die Ausbildung erfolgt kostenlos“, betonte Schünemann im Restaurant „Bei Felix“. Bereits im vergangenen Jahr gab es Engpässe bei den Badeaufsichten. Der Verein hatte deswegen die Freibäder von Osterwald und Wallensen sowie die DLRG um Aushilfe gebeten, das jedoch erfolglos. „Keiner hatte Zeit, uns behilflich zu sein“, bedauerte Schünemann in seinem Jahresrückblick. Wieder einmal habe der Verein erfahren müssen, wie sehr dem Bad eine eigene DLRG-Ortsgruppe fehle. Der Badverein musste sich unter Kostenbeteiligung bei der Gemeinde eine Kraft ausleihen, die von der Agentur für Arbeit gestellt wurde. Die übrigen Aufsichten seien auf 400-Euro-Basis bezahlt worden. Die gesamten Personalkosten für den Badebetrieb liegen bei knapp 20 000 Euro, was für das Bad einen hohen finanziellen Aufwand bedeutet. „Ohne unsere vielen ehrenamtlichen Helfer könnte das Bad nicht überleben“, betonte der Vorsitzende. Im vergangenen Jahr hat der Verein unter anderem den Brunnen säubern sowie das Terrasseneinlaufbecken erneuern lassen. Die Kosten beliefen sich auf 5600 Euro. Von der Investitionszulage durch die Gemeinde in Höhe von 8000 Euro seien somit 2400 Euro gespart worden. In diesem Jahr soll der Brunnen mit einer neuen Filteranlage mit Rückspülung ausgestattet werden, um das Badewasser qualitativ in den vorgegebenen Normen zu halten.

Der gesamte Vorstand wurde wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Wolfgang Schünemann, sein Stellvertreter ist Günter Wendlandt, die Kasse führt weiterhin Sophie Ehle, Schriftführerin ist Christa-Maria Tiedau, Beisitzer sind Julian Meser, Günter Tiedau, Hartmut Höhne, Hubert Brock, Felix Rüdrich und Ingrid Eckhardt. Um das Marketing kümmert sich Wolfgang Schünemann. Clemens Pommerening, der stellvertretende Gemeindebürgermeister, überreichte Ehrenamtskarten an Christa-Maria und Günter Tiedau sowie an Hubert Brock. sto

Der Vorstand, (v. li.): Günter Wendlandt, Ingrid Eckhardt, Hubert Brock, Christa-Maria Tiedau, Günter Tiedau, Felix Rüdrich, Wolfgang Schünemann und Hartmut Höhne.sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt