weather-image
29°
Neuzugang kommt vom TSV Barsinghausen / Siegesmund-Truppe in Eyendorf

Nächster Hochkaräter: Paul Schirmer wechselt zur SG Hohnhorst-Haste

Handball (hga). Die Saison 2007/08 in der Oberliga geht dem Ende entgegen, hält dabei für die SG Hohnhorst-Haste noch wichtige Aufgaben bereit. Beim MTV Eyendorf muss die SG zunächst zeigen, dass sie sich als Mannschaft doch nicht zwangsläufig dem Niveau des Gegners anpasst.

veröffentlicht am 24.05.2008 um 00:00 Uhr

Neuzugang Nummer sieben für die SG: Paul Schirmer (r.) kommt aus

Diese These untermauerte die SG allerdings erst am vergangenen Wochenende, als sich die Mannschaft in eigener Halle beim 23:23 gegen die HF Springe einen peinlichen Auftritt leistete. Da ist unbedingt Richtigstellung angesagt, die Peinlichkeit steigerte sich noch durch die Tatsache, dass die SG quasi als Lohn auf den vierten Tabellenplatz kletterte. In Eyendorf besteht die Möglichkeit, diesen Auftritt vergessen zu machen. Auf dem vorletzten Tabellenplatz einsortiert stehen die Gastgeber mit dem Rücken zur Wand und werden hoch motiviert in die Begegnung gehen. Für die SG sollte die Tatsache, dass die Hausherren seit drei Spielen ungeschlagen sind, Warnung genug sein. Motivation für einen hoch konzentrierten Auftritt kann die SG aus zwei Dingen ziehen. Zum einen ist die Mannschaft allein schon aus Gründen der Fairness gefordert, sich richtig "rein zu hängen" und den Abstiegskampf nicht durch eine weitere Blamage zu verzerren. Dann ist da noch die Tatsache, dass die SG am Ende der Saison gerne vor dem MTV Großenheidorn stehen möchte, der zeitgleich mit dem SV Alfeld den unmittelbaren Konkurrenten der Eyendorfer empfängt. Es ist also ein doppeltes Fernduell um den am Ende besseren Tabellenplatz. Eigentlich ist es einfach: Mannschaftlich geschlossen auftreten und mit dem für die Oberliga nötigen Einsatz- und Siegeswillen in die Partie gehen. Anwurf: Sonnabend, 19.00 Uhr. Auf dem Transfermarkt schlug die SG noch einmal zu. "Als letzten Neuzugang haben wir Paul Schirmer ver- pflichtet", Thomas Sandmann von der SG Hohnhorst-Haste machte am vergangenen Wochenende allen Wechselgerüchten um Schirmer ein Ende. Der 24-jährige Schirmer ist der siebte Neuzugang. "Wir haben einen weiteren Schaumburger Jungen geholt", befand Sandmann. Tatsächlich hat die SG neben Schirmer mit Simon Witte, Nico Blanke, Marc Daseking und Michael Peters gleich fünf Spieler verpflichtet, die in einem Bad Nenndorfer Verein das Handballspielen erlernten. Schirmer soll die taktischen Möglichkeiten im linken Rückraum und der Mitte erweitern. SG-Coach Marc Siegesmund nahm die Verpflichtung mit Freuden auf. "Herzlichen Dank an die Sponsoren, die seine Verpflichtung möglich machten", erklärte Sandmann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare