weather-image
14°
Stauchaos vorprogrammiert?

Nächste Großbaustelle: A2 wird ab Bad Eilsen erneuert

Noch ist die Steinberger Kreuzung nicht fertig, da steht schon die nächste Mega-Baustelle für die Region an. Ab dem 2. Juli wird die A2 zwischen Bad Eilsen und Wunstorf-Kolenfeld zur Dauerbaustelle. Die Teerdecke wird in drei Abschnitten erneuert.

veröffentlicht am 14.02.2018 um 14:47 Uhr

3,w=993,q=high,c=0.bild

LANDKREIS. Seit Jahren wird die A2 im Raum Hannover erneuert. Mehrere Abschnitte sind bereits abgeschlossen, für die Sommerferien steht die nächste Großbaustelle an. In Fahrtrichtung Dortmund wird auf dem Abschnitt zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Bad Eilsen die Teerdecke in drei Abschnitten erneuert. Die Arbeiten sollen am 2. Juli beginnen und Ende August beendet sein. Sie werden sich in drei Phasen gliedern: Erst der Abschnitt zwischen Kolenfeld und Bad Nenndorf, dann zwischen Bad Nenndorf und Lauenau sowie schließlich zwischen Lauenau und Bad Eilsen. Wie bei den anderen Bauabschnitten zuvor ist im Sommer mit langen Stauszu rechnen. Je nach Baufortschritt werden auch die Auf- und Abfahrten in Bad Nenndorf und Lauenau gesperrt. Auch der Parkplatz Bücketaler Knick wird in dieser Zeit nicht nutzbar sein. Die Verkehrsführung wird während der Bauphase geändert: In Richtung Dortmund verbleibt lediglich ein Fahrstreifen, ein zweiter ist auf der Gegenfahrbahn. Diese wird dafür auf zwei Spuren verengt. 

 Auch mit Unfällen ist wieder zu rechnen: Bei der A2-Baustelle bei Lehrte hat es in den vergangenen Monaten zahlreiche schwere Unfälle mit Lastwagen gegeben. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt