weather-image
27°
Männergesangverein Lauenstein braucht weitere Sänger / Einnahmen rückläufig

Nachwuchsarbeit verlangt gute Ideen

Lauenstein. Im Bericht des Vorsitzenden Peter Zeisberg, vom Männergesangverein Lauenstein wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich, dass es dringend erforderlich sei, weitere Sänger für den Chor zu gewinnen, um die einzelnen Stimmen ordentlich besetzen zu können. Er rief die Mitglieder auf, sich Ideen zu machen, wie sie andere Bürger ansprechen.

veröffentlicht am 15.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_5301006_wvh1503_MGV_Lauenstein_003.jpg

Neben vielen Übungsabenden hatten die Sänger auch wieder öffentliche Auftritte im Ort und Gemeindebereich. Im Mai und November trat der Chor in der Parkresidenz an der Alleestraße und am Bahnhofsweg auf. Mit Dankbarkeit hätten die älteren Mitbürger die Auftritte verfolgt und sich zum Mitsingen von Chorleiter Hubert Tykwer animieren lassen, meint der Vorsitzende. Ständchen zu diversen Geburtstagen beim Lauensteiner Lampionfest und Auftritte bei Versammlungen anderer Vereine standen im Terminplan des Chores. Der Vorsitzende appellierte an die Mitglieder, an den Übungsabenden anwesend zu sein. Nur so könnten neue Lieder eingeübt werden. Breiten Raum nahm der Bericht des Schatzmeisters Rudi Wesche ein. Da die Einnahmen in den vergangenen Jahren rückläufig waren, seien Maßnahmen erforderlich, um finanziell handlungsfähig zu bleiben. Die Kassenprüfer konnten dem Schatzmeister aber eine ordentliche Kassenführung bescheinigen – der gesamte Vorstand wurde entlastet. Vorsitzender bleibt Peter Zeisberg. Sein Stellvertreter ist Horst (Tom) Zühlke, Schriftführer ist weiterhin Alfred Hartmann und Kassierer bleibt Rudi Wesche. Eine besondere Ehrung wurde Sangesbruder Kurt Post zuteil. Für 60-jährige Mitgliedschaft im Chor wurde ihm vom Vorsitzenden ein Präsentkorb mit dem Dank aller anwesenden Sänger überreicht. Sichtlich gerührt nahm Kurt Post die Ehrung entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare