weather-image
10°
Tennisspieler des Luhdener SV beenden Spielzeit / Bayerischer Frühschoppen / Jetzt wieder 30 Jungen und Mädchen aktiv

Nachwuchsarbeit trägt Früchte: Da schmeckt der Leberkäs

Luhden (sig). Die Freiluftsaison für die Tennisspieler in unserer Region ist beendet. Das gilt auch für die Anhänger des "weißen Sports" beim Luhdener Sportverein. Wenn die beiden Plätze winterfest gemacht sind, lädt der Abteilungsvorstand die Mitglieder zu einem Frühschoppen ein. Diesmal ging es dabei im Clubhaus ausgesprochen bayerisch zu.

veröffentlicht am 25.10.2007 um 00:00 Uhr

Gleich beginnt das Schlemmern: Der LSV-Festausschuss hat zu eine

"Wir haben schon mal auf spanische Art gefeiert, diesmal hat sich der Festausschuss aber für die bayerische Lebensart entschieden", erklärte uns Abteilungsleiter Norbert Voigt. Einige der Teilnehmerinnen waren dafür sogar ins Dirndl geschlüpft. Und sie taten gut daran, denn: Bayerische Tracht wurde mit einem Freigetränk belohnt. Draußen unter dem Dachüberstand waren derweil einige der Spezialitäten bereitgestellt worden, die südlich des Weißwurstäquators beliebt sind. Dazu gehörten ein bayerischer Kartoffelsalat, Leberkäse mit Spiegelei und Weißwürste mit Brezeln. Norbert Voigt gab den Mitgliedern einen positiven Zustandsberichtüber seine Sparte. Besonders erfreut zeigte er sich darüber, dass die Nachwuchsarbeit gute Früchte trägt. Dank des unermüdlichen Einsatzes des Jugendleiters Kim Alack sind nach einer fast zweijährigen Stagnation jetzt wieder 30 Jungen und Mädchen beim Sommertraining dabei. In den Wintermonaten wird in der Luhdener Sporthalle weiter gespielt. Im Erwachsenenbereich sind zurzeit beim LSV eine Damenmannschaft und ein Herrenteam (ab 50) aktiv.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt