weather-image

Die letzte Dienstfahrt von Schaffner Knoop

"Nachtexpress 1. Klasse" macht Station in Bad Eilsen

Bad Eilsen (tw). Es ist ein "Nachtexpress erster Klasse": Am Samstag, 26. April, macht er um 20 Uhr Halt im Bad Eilser Kurtheater. Die (Fahr-)Gäste erwartet ein "musirettistisch, kabarikalischer Bilderbogen" - und das sind keine Rechtschreibfehler!

veröffentlicht am 12.04.2008 um 00:00 Uhr

Wer sich darunter nichts vorstellen kann, ist eingeladen auf einer amüsanten Theaterreise die letzte Dienstfahrt von Schaffner Knoop mitzuerleben. Ernst Knoop, Schaffner aus Leidenschaft, ist einerseits ein altmodisch höflicher Mann mit Prinzipien, andererseits ein Romantiker. In seiner Laufbahn sind ihm allerhand faszinierende Menschen und fantastische Geschichten begegnet, die er im Verlauf der nächtlichen Zugfahrt aufleben lässt. Zuhörerin seiner Geschichten ist seine junge Kollegin Hanna, die dem älteren Herren und seiner Weltsicht zunächst staunend gegenübersteht. Weit entfernt erscheint er ihr von jeder Realität und ihrem modernen Lebensgefühl. Schnell lässt sie sich mitreißen von Knoops Erzählungen aus der Welt der Nachtschatten und erfährt, dass man beim Bahnfahren, noch dazu im Nachtexpress, weit mehr erleben kann als nur von A nach B zu reisen ... Der "Nachtexpress" wird mit deutschsprachigen Liedern und Couplets von Friedrich Hollaenderüber Fritz Kreisler bis Reinhard Fendrich unter Dampf gehalten. Durch rasche Kostümwechsel, passend zu den Liedinhalten, und spitzzüngigen Wortwitz gewinnt er rasch an Fahrt, gerät aber nie aus den Gleisen. Karten für den Musikabend gibt's für zehn Euro im Vorverkauf bei der Tourist-Info Bad Eilsen, Haus des Gastes, Tel. (0 57 22) 8 86-50, Landes-Zeitung in Bückeburg, Schaumburger Zeitung in Rinteln oder den Schaumburger Nachrichten in Stadthagen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt