weather-image
28°

Nachschlag für jungen Straftäter

Hagenburg (roc). Vor wenigen Tagen ist er 16 Jahre alt geworden - nun muss sich der seit knapp einem Jahr in der Vollzugsanstalt Hameln einsitzende jugendliche Mehrfachstraftäter aus Hagenburg auf weitere vier Monate Haft einstellen. Statt am 29. Juni wird er im Oktober entlassen, teilte sein Verteidiger Oliver Laxner gestern mit.

veröffentlicht am 01.03.2007 um 00:00 Uhr

Der Junge, der wegen Diebstahls, Raub, Körperverletzungen, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt worden war, stand in Bremen erneut wegen Körperverletzung vor Gericht. Er soll jemanden mit dem Messer die Hand zerschnitten haben. Dieser Vorwurf war auch der Grund dafür, dass seine Bewährungsstrafe aufgehobenworden ist und er doch ins Gefängnis musste. Der Junge habe aber endlich eine Perspektive, sagte Laxner. Er kann in Hameln seinen Schulabschluss nachholen und nimmt an sozialen Trainingskursen teil. "Das alles würde sofort abgebrochen, wenn es einen weiteren Prozess gäbe", ergänzte der Anwalt. Ein Bauunternehmer aus Hagenburg, der die Vorgeschichte des Jungen kennt, wird ihn danach beschäftigen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare