weather-image
14°
Wechsel bei der Fritz Keyl GmbH& Co. KG: Kurt G. Herrmann neuer Alleingeschäftsführer

Nachfrage nach bequemen Qualitätsschuhen

Deckbergen. Nur wenige Wochen nach dem Tode von Heinrich Siegmann hat die Schuhfabrik in Deckbergen einen neuen Alleingeschäftsführer. Mit Kurt G. Herrmann (52) einen Branchenkenner, der seit 22 Jahren in der Schuhindustrie tätig ist und dort Geschäftsführer-Funktionen unter anderem bei Marc Shoes und Lloyd innehatte.

veröffentlicht am 29.01.2007 um 00:00 Uhr

Kurt G. Herrmann

Das Deckberger Unternehmen, ein Damen-Bequemschuh-Spezialist, bekannt unter der Fachhandelsmarke Meisi, ist einer der ganz wenigen Hersteller, der noch seine komplette Fertigung in Deutschland hat. Mit Erfolg, wie Herrmann betont. Dieses Bekenntnis zum Arbeitsplatz Deutschland sei Basis traditioneller Werte wie Qualität und Passform. Ziel bleibe, die rund 100 bestehenden Arbeitsplätze zu erhalten und das Unternehmen weiterzuentwickeln. Hermann sieht vor allem ein großes Entwicklungspotential für das Unternehmen durch das wachsende Kundenbedürfnis nach Qualität und Bequemlichkeit. Dem Anspruch nach modischer Aktualität in diesem Marktsegment werde man durch eine erkennbare Verjüngung der Kollektion und durch neue Akzente Rechnung tragen. Die Zahl der "jungen Senioren", die auf perfekte Lösungen für Fußprobleme setzen, nehme in Deutschland weiter zu. Dies sei die Hauptzielgruppe, und darin sehe er vor dem Hintergrund der bekannten demografischen Entwicklung einen Wachstumsmarkt, in dem das Unternehmen bestens positioniert sei. Die Marke Meisi habe im Fachhandel einen ausgezeichneten Ruf. So sei Meisi beispielsweise vom Schuh-Fachhandels-Magazin "markt intern" zur Fachhandels-Marke 2006 ernannt worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare