weather-image
×

nachbarschaftu1(2121151583)

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an 05151/200404 schicken eine E-mail (U.Truchsess@dewezet.de) oder einen Brief (Redaktion Deister- und Weserzeitung, Baustraße 44, 31785 Hameln). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter wesio.de stellen Sie ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet.

veröffentlicht am 01.09.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Über 100 Schülerinnen und Schüler feierten in der Stadtbücherei Hameln die Abschlussparty des diesjährigen Julius-Clubs. Niedersachsenweit waren alle 11-14-jährigen Schüler aufgefordert, aus einer Liste von 100 Buchtiteln mindesten zwei Bücher zu lesen und zu bewerten. Organisiert wurde der Julius-Club, der bereits zum vierten Mal stattfand, von der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen. Und die Leseaktion war in Hameln erfolgreich: 867 Bücher wurden gelesen und bewertet. Alle 175 Club-Mitglieder, die zwei und mehr Bücher gelesen und bewertet hatten, erhielten ein Julius-Diplom und ein Geschenk der VGH-Stiftung. Zur großen Überraschung hatten mehr als die Hälfte der Teilnehmer sogar fünf und mehr Bücher gelesen. Spitzenreiter waren dieses Jahr zahlenmäßig die Schüler vom Albert-Einstein-Gymnasium. Das beliebteste Buch war „Die Burg der 1000 Rätsel“ von Maja von Vogel. Während der gesamten Sommerferien fanden in der Stadtbücherei attraktive Club-Veranstaltungen statt: Höhepunkt war die Kochwerkstatt mit den beiden Profiköchen der NORD/LB Hannover Oliver Rasper und Klaas Schimmelpfennig. Aber auch die Bibliotheksrallye, der Blick hinter die Kulissen der Stadtbücherei oder der Book-Slam wurden mit Begeisterung angenommen. Mehrere Digitalkameras und andere Preise fanden bei der großen Abschluss-Tombola neue Besitzer.

Beim SV Afferde sind die Tennisdamen 40 aufgestiegen. Stolz darauf von der 1. Kreisliga in die 2. Bezirksklasse gekommen zu sein sind Petra Nowak, Sylvia Reuter-Ahrend, Angelika Bothe, Petra Matuschek, Delia Röhricht und Christine König. Sie werden von Daniel Weigelt im SV Eintracht Afferde trainiert.

Die Sonnenblume von Waldemar Behrendt aus Aerzen hat den rankenden Wein weit unter sich gelassen. Diese große Sonnenblume hat sein Sohn Björn in seinem Garten fotografiert. Zwei Zollstöcke reichten nicht aus, um die Höhe des Giganten zu ermitteln. Sie ist also schätzungsweise 4,20 Meter hochgewachsen. Walter Behrendt ist auf dem Foto mit seiner sieben Jahre alten Enkelin Celina zu sehen, sie trägt den Zollstock in der Hand.

7 Bilder
In der Bezirksklasse spielen jetzt die Tennisdamen Petra Nowak, Sylvia Reuter-Ahrend, Angelika Bothe, Petra Matuschek, Delia Röhricht und Christine König, trainiert werden sie von Daniel Weigelt im SV Eintracht Afferde.

Zwei ereignisreiche Tage erlebten Schüler der Basbergschule. Kaum im 3. Schuljahr angekommen, ging es für 65 Kinder und ihre fünf Begleiterinnen darunter die Lehrerinnen C. Junker, S. Frei und K. Mayer zu Fuß mit Rucksack über den Görgesplatz, die Heisenküche und den Schweineberg nach Unsen ins „Haus vor dem Süntel“, direkt neben dem Waldbad Sünteltal gelegen. Herr Horn-Pohle, engagierter Mitarbeiter des Hauses und sein hervorragendes Hauswirtschaftsteam sorgten für eine tolle kindgerechte Atmosphäre. Lagerfeuer mit Stockbrot, Mutmach- und Schönwetterlieder, Walderlebnistour und als krönender Abschluss eine Kinderdisco förderten den Teamgeist der Schüler und Lehrer.

Nur drei Wochen nach dem Tode von Edeltraud Sievers war den Freiwilligen beim Paritätischen Hameln nicht nach Feiern zumute. Zu tief saß der Schock über das plötzliche Ableben der langjährigen Leiterin der Gruppe der ehrenamtlichen Helfer in der Seniorenarbeit. Die Leiterin der Freiwilligenagentur, Nadja Kunzmann, betonte in ihrer Begrüßung, dass sich neben einigen Ehrengästen auch Freiwillige aus den anderen paritätischen Projekten wie der mobilen Bücherei und dem Hundebesuchsdienst an dem Sommerfest beteiligten. Weitere Gäste waren Schüler der Wilhelm-Raabe-Schule sowie Mitglieder des Gehörlosenvereins Rattenfänger. Norbert Raabe, Geschäftsführer des Paritätischen, erinnerte an das Wirken von Edeltraud Sievers „Ich bedaure sehr, dass die deutsche Bürokratie es im Zeitraum eines Jahres nicht geschafft hat, den Antrag auf Zuerkennung des Bundesverdienstkreuzes für Frau Sievers zu entscheiden. Für uns bleibt sie jemand, der es tatsächlich verdient gehabt hätte.“ Mit einer Ehrenurkunde des Paritätischen Niedersachsen wurde Reiner Wendel für seinen 25. jährigen ehrenamtlichen Einsatz in der Seniorenbetreuung geehrt. Raabe hob außerdem besonders Wendels Einsatz und Interesse an der Russlandarbeit hervor. Der Justizbeamte gilt als schlagfertiger Stadtführer, hat sich zum Pilgerberater ausbilden lassen und will sich in Zukunft verstärkt in der Hospizarbeit engagieren.

Das Pilotprojekt „Jugendturnier“ 2010 auf dem Reiterhof der Familie Marten in Diedersen wurd von den Teilnehmern als voller Erfolg bewertet. Die Reiterjugend aus dem Weserbergland und Hannover fand demnach erstklassige Wettbewerbsbedingungen vor und sei bei den 500 Nennungen in super Stimmung gewesen. Am Samstag konnten die Zuschauer die Dressurwettkämpfe erleben. Viele junge Reiter nahmen am Sonntag beim Springwettkampf teil. Spannend wurde es bei den Mannschaftswettbewerben: beim Springen ging unter Leitung von H.Rathgeber der Sieg in den Stall Tidow und bei der Dressur feierte „Doris Dreamteam“ vom Reiterhof Marten ihren Sieg.

Der SPD-Ortsverein Emmerthal hatte in den letzten zwei Jahren einen Verkaufsstand auf dem Felgenfest und dem Weihnachtsmarkt aufgebaut. Den dort eingenommenen Erlös von 600 Euro haben die Genossen jetzt zu gleichen Anteilen dem DRK-Generationenchor und der Kindertagesstätte in Emmerthal weitergegeben. Die Kita möchte den Betrag für den Aufbau des Bildungshauses einbringen, sagten Frau Jürgens und Frau Schramm und nahmen das Geld dankend in Empfang. Der DRK-Generationenchor ist, da kein eingetragener Verein, immer auf Spenden angewiesen. Die Spendenübergabe fand im Kindergarten Distelflecken während einer Chorprobe durch Ruth Leunig, Klaus Hinke und Sabine Özbek statt.

Erstklassigen Golfsport zeigten bei guten Rahmenbedingungen am vergangenen Sonntag 59 Teilnehmer beim Sparkasse Weserbergland Golf-Cup auf der Golfanlage des Hamelner Golfclubs in Schwöbber. Spieler des Tages waren Claudia Reisch und Michael Groeger, die sich mit 18 bzw. 26 Punkten die Bruttowertungen „Damen“ und „Herren“ sicherten. Das beste Nettoergebnis erzielte Ekkehart Golze mit 39 Punkten. Damit sicherte er sich den Sieg in der Nettowertung C. Die Sonderpreise für die längsten bzw. den präzisesten Schlag des Tages gingen an Christine Reisdorf, Fabian Zilm sowie Renate Watermann.

Neues aus der Nachbarschaft



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt