weather-image
×

nachbarschaft78

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an 05151/200404 schicken eine E-mail (U.Truchsess@dewezet.de) oder einen Brief (Redaktion Deister- und Weserzeitung, Baustraße 44, 31785 Hameln). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter wesio.de stellen Sie ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet.

veröffentlicht am 14.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:21 Uhr

Der Jägerschaft Salzhemmendorf gelang es trotz der tropischen Temperaturen mit 19 Kindern zwischen 8 bis 13 Jahren

das Revier zu zeigen. Juliane Bitter führte den Kindern „ Bärbel“ vor. Es handelt sich um einen verwaisen Waschbären, der seit vier Wochen liebevoll von ihr betreut wird. „Eigentlich schon viel zu zahm“, erklärt die Tierärztin „und natürlich kein Haustier“.

Der Hegeringleiter Wolfgang Rohrmann, die Revierpächter Cornelia und Manfred Steinhof, sowie Andreas de Vries ließen die Ferienpasskids vom Hochsitz einen versteckten Rehbock suchen, übten mit ihnen Wildweitsprung und boten ihnen aus einer frischen Quelle gekühlte Getränke an. Beim Versuch mit den Natur- und Jagdhörnern Töne entstehen zu lassen entstanden urkomische Signale.

7 Bilder
Juliane Bitter hat diese verwaiste Waschbärdame aufgepeppelt und zeigt sie den Ferienpasskindern.

Und wieder zeigte sich das Mittsommersingen in Unsen unterhalb des Waldbades als ein Highlight des Jahres vom Männergesangverein Unsen/Flegessen. Chöre aus Brünninghausen, Bensen, Klein-Süntel, Wangelist und der gastgebende Chor gaben ihr Bestes und wurden mit viel Applaus belohnt. Mit selbst gebackenem Kuchen und der Bratwurst vom Grill bewiesen die Sängerfrauen ihre Gastfreundschaft. Die gute Resonanz ist Ansporn für den MGV, das Mittsommersingen aufrecht zu erhalten. Wer bis dahin selbst Mitglied bei den Sängern werden möchte, melde sich bei Ernst-August Köpps, dem Vorsitzenden des Vereins oder kommt einfach zu den Proben, die nach den Ferien immer montags von 20 bis 22 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Unsen oder in der Schule in Flegessen stattfinden.

Zum kleinen Erntefest im Rahmen der Ferienpassaktion konnten jetzt jeweils 12 Kinder im Grundschulalter den Biohof Vahlbruch in Harderode besuchen. Unter Anleitung von Marita Vahlbruch ernteten die Kids Erdbeeren und Johannisbeeren für selbst gemachtes Eis und Salat und Gurken für Wraps. Die Kinder warteten geduldig auf frisch gelegte Eier bei den Hennen. Mit Eiern und selbst gemahltem Mehl und Milch bereiteten sie Pfannkuchenteig. Eine Wasserschlacht sorgte für Erfrischung. „Kinder, es hat super Spass gemacht mit euch“, dankt Marita Vahlbruch.

Mieter, die regelmäßig den Mietertreff der Wohnungsgenossenschaft Hameln eG besuchen, starteten zum Ausflug in den Mühlenkreis Minden mit Modenschau. Angeschaut wurden die Dützer Mühler (Hummelbecker Windmühle), die Rodenbecker Mühle (Gallerieholländer), die Stemmer Mühle (Wallholländer) und die Valentinsmühle. Im Anschluss daran ging es weiter zu Kanzlers Weide, zur Glacisbrücke Minden und zur Wassermühle auf der Weser. An der Modenschau im Modetreff Oldemeier in Lübbecke-Nettelstedt beteiligten sich auch zwei Teilnehmerinnen der Reisegruppe als Models. Auf der Rückfahrt wurden bereits mögliche Ausflugsziele für das nächste Jahr ausgetauscht. Der Mietertreff der WGH findet jeden letzten Donnerstag im Monat von 14 Uhr bis 16 Uhr im Multifunktionsraum in der Rosa-Helfers-Str. 27 statt. Anmeldungen sind unter 05151/936816 erbeten.

Es war eine wahre Flut an Bewerbungen, die in der Zentrale der Unternehmensgruppe Hansa-Flex Hydraulik GmbH in Bremen einging. Sie kamen von Sportvereinen aus dem gesamten Bundesgebiet, einigen Ländern in Europa und sogar aus Amerika. Dabei ging es um Trikotsätze im Wert von 1000 Euro für 30 Vereine. Nach Einsendeschluss wurden die Gewinner per Los ermittelt. Der Sportverein Hastenbeck freut sich, an der Aktion teilgenommen zu haben und zu den 30 Gewinnern zählen zu dürfen.

Der Kultur- und Heimatverein Grupenhagen veranstaltete seine traditionelle Sonnenwendfeier. Der Brauch, am längsten Tag des Jahres ein Fest mit einem Feuer als Licht- und Lebenssymbol zu begehen, ist Jahrhunderte alt. Nach Überlieferung wurde früher in der alten Dorfmitte – auf dem Thingplatz – gefeiert. Heute findet das Fest außerhalb am Krümkergraben statt. „Trotz des zu diesem Zeitpunkt noch kühlen Wetters war die Beteiligung der Ortsbewohner und Gästen aus den Nachbarorten an der Sonnenwendfeier sehr gut“, berichtete Karl Pape, der Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins Grupenhagen.

Die Beachball Mädels vom VfL gewannen ohne eine Halbzeitniederlage das Tunier in Zweidorf/Bortfeld. In der Gruppenphase wurden die Landesligakonkurenten aus Nienburg und Himmelsthür besiegt und im Endspiel standen sie der Landesligamannschaft aus Weyhausen/ Tappenbeck gegenüber. Im spannenden Spiel waren die Mädels sicherer im Abschluss und errangen so den Turniererfolg. Mit einem guten dritten Platz beendeten auch die D- und B- Mädels das Tunier.

Das Redfire Showteam stellte am Tag der Niedersachsen in Celle seine Kampfsportchoreografie vor. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Kampfsport, Akrobatik, Bewegungstheater und gefährlichem Bruchtest mit brennenden Ytong-Steinen. Als Highlight traten die „Roten“ aus Bad Münder von der TUSPO Bad Münder in der „Gala des Sports“ des Landessportbundes Niedersachsen auf. Mit von der Partie waren neben Trainer Christian Senft, Anja Kampers, Michael Kilian, Selina Bartling, Alexander Böttinger, Philipp Haverkamp, Bianca Schönemeier, Fabian Kentsch, Willi Tacke, Aljoscha Hergesell, Carina Hergesell, Ricardo Körber und Vanessa Hölscher.

Bevor der Kindergarten Halvestorf e. V. seine Kinder in die Sommerpause verabschiedete, durften die „Abgänger“ im Schullandheim „Haus vor dem Süntel“ in Unsen übernachten und zur Musik unter Regie von Thomas Horn-Pohle fetzig tanzen. Beim Vater-Kind-Tag wurde dort auch gegrillt. Die Mütter und Omas waren zuvor zu einem Frühstück im neuen Gemeinschaftsraum der Turnhalle Halvestorf zusammengekommen. Für die Teilnahme am „Ohrentraining“ dankte KiGa-Leiterin Claudia Pohle den Eltern und Kindern und lud sie zu einer Familienwanderung zum Finkenborn mit Picknick im Freien ein. Laden Sie doch ihre Nachbarn oder Freunde auch mal zum Picknick ins Freie ein – überraschen Sie sie ganz romantisch mit leckeren Snacks in der Natur.

Neues aus der Nachbarschaft



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt