weather-image
11°
×

Unterwegs auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Nach zehn Etappen Ziel erreicht

Hagenohsen/Volkenroda. Pilger der Petri-Kirchengemeinde Ohsen haben nach zehn Etappen das Ziel des Pilgerweges Loccum – Volkenroda erreicht. Begonnen hatten sie damit im Jahre 2005, um sich dann jedes Jahr ein weiteres Stück des Weges vorzunehmen. Die Freude über das Geschaffte war deutlich zu spüren. Zuvor gab es einen Zwischenstopp in Mühlhausen in Thüringen mit Andacht und Orgelführung in der Kirche, wo Johann Sebastian Bach als Kantor tätig war. Erstaunen löste in der sehr ländlichen Gegend um Volkenroda der Umstand aus, hier auf den supermodernen Christus-Pavillon der Expo 2000 zu stoßen, der nun als Kreuzgang und Kirche in dem ehemaligen Zisterzienser-Kloster dient. Eine Andacht an der halben Pilgerskulptur, die das Ende des Weges von Loccum nach Volkenroda markiert, beendete die Wanderung. Die andere Hälfte der Skulptur befindet sich am Kloster Loccum.

veröffentlicht am 25.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige